im labyrinth

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

von aussen nach innen
und dann weit darüber hinaus...
auch manch irrweg führt am schluss
zu dem einen unausweichlichen muss
gebündelte energie vereint in mir
getragen vom fluss geheimer magie
gelenkte schritte wie in trance
auf klarer strukturen schönheit
ziehen unsichtbare fäden
am ende hin
zur mitte
ankommend
noch bewegt sein
rückblick ausblick
vollendeter moment
eins sein im augenblick

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ingeborg Henrichs online lesen

Kommentare

28. Dez 2018

Sehr sehr schön, liebe Ingeborg. Nach so einem formvollendeten Moment und dem Einssein im und mit dem Augenblick träume ich schon lange... liebe Grüße und einen schönen Jahreswechsel wünscht dir Anouk

29. Dez 2018

Vielen Dank, liebe Anouk, für Deine Gedanken zum Text; es heißt doch, manche Träume werden wahr... Herzliche Grüße und meine besten Wünsche zum Neuen Jahr für Dich. Ingeborg

28. Dez 2018

... auch manch Irrweg führt zum Schluss zu einem unausweichlichem Muss, liebe Ingeborg. Das hast Du ganz hervorragend erkannt und formuliert. Irrwege - wie kann man sie vermeiden? Längst nicht immer ist eine rechtzeitige Umkehr möglich. - Ganz lieben Dank für diese ausgezeichneten Zeilen, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben werden. Jede Deiner Aussagen kann ich uneingeschränkt nachvollziehen.

Herzliche Grüße zu Dir,
Annelie

29. Dez 2018

Freut mich sehr, liebe Annelie, daß Du dem Text zustimmen konntest; ja, manche Irrwege müssen, viellt als Umwege wg Erfahrungen z.Bsp. , erst gegangen werden. Vielen Dank für Deine wertvollen Betrachtungen. Liebe Grüße sende ich Dir und für das Neue Jahr meine besten Wünsche, vor allem Wohlergehen und Gesundheit. Ingeborg