in die sprache getrieben

Bild von Zoray
Mitglied

dein haus abzüglich
türen ad hoc im fenster
verlorener zeit

im gehör liegen
mir worte zu schauen das
spiel so leichtfüßig

federfrei aus dem
staub von jahren geborgen
zu wahr empfunden

irrwege im schnee
abgetriebener sprache
entschlummernd ewig

da für die Luke
zum traum ins flüssige blei
gegossener schatten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

29. Aug 2020

Danke!
So flüchtig sind Fetzen wie Wolken
Getrieben vom Wind - manchmal
erahnt man im Streifen was Sinn...
LG Yvonne

30. Aug 2020

... so federleicht
wie Meeresschaum,
ein Bild malst Du
von Tag und Traum ...

liebe Grüße zu Dir -
Marie

26. Okt 2020

Aus fernem Traum gekommen
Grüß so spät wie herzlich
dankend ich zurück
Als just gerade freudvoll dies vernommen.

Liebe blätterleicht fliegende Grüße
Yvonne