New Kids

Bild von Soléa
Bibliothek, Mitglied

„Bullhead“ – des Bandenführers Name –
er hat so einige an Untertanen,
selbst zuhause hat er das Sagen –
seine Eltern beim Erziehen völlig versagten.

Richtig durchstarten wollte er früh,
zuschlagen – mit seinen Fäusten.
Motzte und pöbelte jeden an,
aber Verantwortung er nie übernahm.

Heute noch provoziert er Leute,
ihm fremde Menschen werden drangsaliert,
in seinem Umfeld, herrscht Respekt –
weil er ratzfatz die Geduld verliert.

New Kids, nennt sich dieser Haufen –
von aggressiven Zeittotschlägern.
Das Wort „Sinnvoll“ gibt es nich,
und kennen auch keinen „Verzicht“.

Abgefahren ist ihr Alltag.
Angst und Gewalt verbreiten sie.
Wer schwächelt, der kriegt eins aufs Maul –
alle wären was für die Psychiatrie.

Gesellschaft und Umfeld sind das Nest,
das diese faulen Eier brütet.
Wenn genug von ihnen sind geschlüpft –
geben sie uns noch den letzten Rest.

Bild/Zeichnung: © Lupine
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

29. Sep 2018

Idioten gibt's! Wie Sand am Meer -
Täglich mehr! (Wo kommen die her?)

LG Axel

30. Sep 2018

Da wurde irgendwo ’ne Dose geöffnet –
mit Inhalt, den man so nicht möchte …

Liebe Grüße
Soléa

30. Sep 2018

Solche „aggressiven Zeittotschläger“ gab es immer schon, sie hatten die unterschiedlichsten Namen, Jugendliche, die sich gegen die Elterngeneration auflehnen, die meisten von ihnen fangen sich später wieder, tragische Figuren sind sie, wenn sie lebenslänglich im Protest stecken bleiben; bemerkenswert, der künstlerische Dialog zwischen Mutter und Tochter …

liebe Grüße zu Dir - Marie

30. Sep 2018

Das Stimmt, liebe Marie, auch wird es sie immer geben. Sich auflehnen muss kein Nachteil sein, im Gegenteil. Nur die „Feststecker“ werden, habe ich das Gefühl, eher mehr … und hab vielen Dank für dein „bemerkenswert.“

Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
Soléa