Mäander

von Ingrid Herta Drewing
Mitglied

Mäander
Sprache,
lebendiger Fluss,
der uns trägt
und auch mir
golden
den Abend verbrämt
in der Freude Klang,
in Bild und Gedanke.
Einfügen
möchte ich mich,
wirken
in deiner Kraft,
dort, wo du streifst
den felsigen Hang
noch in schlingerndem
Lauf,
driftend
in deinen Wassern,
in Wellen
gleitend dahin,
eine Weile,
im Wort,
im Gedicht.

© Ingrid Herta Drewing

Veröffentlicht / Quelle: 
Phönix,Gedichte,S.75,Wiesbaden 2016/ ISBN 978 3 7418 2229 2

Buchempfehlung:

Seiten
Seiten
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ingrid Herta Drewing online lesen

Kommentare

30. Nov 2016

Hallo liebe Ingrid ... schön dich hier zu sehen und vor allem zu lesen ...
LG Perdita