Sie war schüchtern

von Monika Laakes
Mitglied

Sie war sehr schüchtern,
jedoch nicht dumm.
Ihr Sound war Flüstern,
sie war nicht stumm.
Und wenn sie lachte,
war's wie ein Hauch,
sich dabei krümmte,
die Hände auf dem Bauch,
verlor sie so die Ängstlichkeit
und war im Nu gut drauf.

29. November 2018

Interne Verweise

Kommentare

29. Nov 2018

Schüchterne Menschen sind ja meist nie dumm, liebe Monika. Oft sogar sehr klug. Mario Simmel war so ein Mensch. Er konnte bei Interviews sogar noch "rot" werden, besser, als "rot" sehen - und ausrasten - wie so oft Herr Kinski.

Liebe Grüße,
Annelie

30. Nov 2018

Schön, wie Du Schüchternheit betrachtest, liebe Annelie. Danke Dir. Da stimmen wir überein. Hab ein Faible für schüchterne Tiere. Deshalb flog ich auf Khalessi, um sie kennenzulernen und aufzubauen.

Liebe Grüße,
Monika

02. Dez 2018

Das ist toll, liebe Monika. Ein schüchternes Tier ... Das hätte mich auch interessiert, und ich hätte es auch gewiss gleich liebgewonnen. Ich glaube, dass solche Tiere meist lieb und sehr verträglich und klug sind. Schüchtern bedeutet ja auch nicht unbedingt "eingeschüchtert", sondern ist eher eine "Geisteshaltung".

Liebe Grüße,
Annelie

02. Dez 2018

Ja, liebe Annelie, die Khalessi war ein sogenannter 'Angsthund'. Das bedeutet, Geduld, Empathie und noch mehr Geduld. Und wenn sich dann kleine Erfolge zeigen, macht das glücklich. Und das hat wahrlich nicht viel mit straffer Erziehung zu tun, denn die ist in der Form nicht möglich. Sie ist vom Naturell her ein sehr lieber Hund. Und 'alles wird besser und besser und besser...
Und Dir schreibe ich 'DANKE' für Deine Einfühlung. Schlicht ausgedrückt: 'So bist Du'.

Noch einen lichtvollen 1. Advent und liebe Grüße,
Monika

01. Dez 2018

Schüchternheit – mir nicht fremd :-)
werde heute noch als rot, liebe Monika … :-(

Viele Grüße machen sich auf
Soléa

01. Dez 2018

Dass es so etwas noch gibt,
das rührt und freut mich sehr.
Ich kenne diese Ecke und
Befreiung fällt sehr schwer.
Danke für Deine wunderbare
Ehrlichkeit, liebe Solea. :-)

Liebe Grüße,
Monika