Regenspuren

von Angélique Duvier
Mitglied

Der Regen kommt aus Norden,
bricht aus den Wolken hervor,
hat einen feuchten Atem
und steigt nie wieder empor.

Fällt auf die Schuhe hernieder,
als reiner Himmelstränenquell.
Prasselnd singt er seine Lieder,
vollführt ein kleines Windduell.

Zurück bleibt eine Perlenspur,
an meinen Wimpern hängen,
es reicht ein kleines Tüchlein nur,
um sie von dort zu trennen.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Dramaturgie des Lebens - Angélique Duvier - Amazon

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
217 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,98
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

29. Dez 2016

Ja, aus dem Norden kommt er meistens - der Regen;
was soll 's, Angélique hat ein Tüchlein stets dabei -
um ihn fortzujagen - diesen Haudegen -
Gott sei Dank und - welch ein Segen!

Ein schönes Gedicht, danke

Liebe Grüße
Annelie

29. Dez 2016

Ja, Dein Gedicht geriet sehr fein -
"Die Dramaturgie des Lebens" obendrein!

LG Axel