KonsTante

von Ralf Risse
Mitglied

Sie war ein flatterhaftes Ding.
Mal hier, mal dort, mal sehen . . .
Bis sie sich in den Kons verguckt,
um sie war's promt geschehen . . .

Sie raubte und sie gab ihm das,
was unrund oder fehlte.
Er düngte, plante und sortierte . . .
auch wenn sie nett krakeelte.

Sie gingen ineinander auf,
es funkte, glühte, brannte . . .
als Puzzle wahrer Leidenschaft,
auf ewig: Die KonsTante.

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare