Augustmoment

von Yvonne Zoll
Mitglied

Allverzehrend und von Dauerhaftigkeit
bis zum unverwandten Sonnenuntergang
verbirgt in echter Trauertreue sich
anhaltend Saumseligkeit wie zum Verbleib
ein ungestillter Pfefferminzendurst im
Sauerampfernetz ergeb‘ner Acht

Entfernt enthüllt sich dein Geruch
zu hübscher Tannennadeltracht
in Spitzen kräuselnd fliehend Rost
Verbirgt der Roten Kehle
Vorwitzigen federspringend Blick
der sich stumm mit meinem kreuzt

In deinem Ticken schlägt nur Zeit
Die wir so aufmerksam
gebraucht gehaucht gekühlte
Windgazellen wider körperlose
Schatten über meinem Nacken
Streifen dich wie ausgetrunken

Und um Schritt zu halten
Fliegen wir ins Herbstzeitlose
Erdgenussverstrebte Feenflügel
Über unsrem Himmelsschrauben
Und in bleichen Gräserresten weich
Gefallen aufgefangen plötzlich
Langsam wassern wir

bis ergießt zurückgelassen
Späte Lese wie ein Zauber über
Häuserbäume Wälderstraßen
Menschenleere Wiesentrassen
Tief in traumerdachte warme
Gläser unsre Schatten

Aus dem murmelbarem Tag
Darin im Blasenbau des Himmels
Über Spiegelwassern unsrer Seelen
Helle Weiße steinesglitzernd
Im perfekten Blick verhangen
Flammen glimmend … und

In ausgelass‘ner Lichtgeschwindigkeit
verklimpert sich auch letzter
Staub verfliegt gleich Asche
Heimlichen Berührens rauer fein
Vermischter Regenbogengischt
Im Inniglichen meiner Neigung
In des Augusts hoher Lichtung

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

30. Aug 2018

Was im August uns ein Moment bescheren kann ...
Yvonne erzählt es hier sehr schön für jedermann.
Vermischte Regenbogengischt
sich köstlich mit den Wiesentrassen mischt.
Der Flug ins Herbstzeitlose - wundervoll gelungen,
von Windgazellen und noch viel, viel mehr,
hat uns Yvonne gesungen ...

Liebe Grüße,
Annelie

30. Aug 2018

Liebe Annelie,
ich danke dir für deinen lieben wie gleichermaßen poetischen Kommentar! Natürlich kommen solche Momente erst richtig zum Tragen, genießt man sie mit einem Gleichgesinnten . . .

LG Yvonne

30. Aug 2018

Was für ein Moment ! - der ewiglich brennt ...

Dich zu lesen ist ein Vergnügen und mehr.

LG Eva

30. Aug 2018

Ich dank dir sehr und geb sodann zurück
das Kompliment an dich, in
deren Poesie ich ebenfalls so gerne schwelge

LG Yvonne

31. Aug 2018

Unglaublich .... wie ein Sprachbrunnen .... den ein Zauberer berührt .... wirbeln wie Fontänen Worte über Worte zwischen Himmel und Erde und vollführen ihren leichten, wilden Tanz....

Sehr gerne gelesen :)

Liebe Grüße

Mara

26. Jan 2020

Deine Worterfindungen sind für den Teil meines Hirns, der Genuss empfindet, ein gefundenes Fressen.
LG Uwe