Abrahams Schoß

von Soléa P.
Mitglied

Auf dem Weg vom Sterben zum Tod
hatte ich mich aufgemacht
war zurückzuschauen ein Verbot
und bitterlich geweint, doch auch gelacht …

In Schleier und Nebel schwebte ich durch
golden und warm das Licht
herrlich war es, empfand keine Furcht
an Tunnels Ende hatte ich Sicht.

Mit weiten Armen stand Mutter, die strahlte
ihr Kind war endlich daheim
mein Vater rief nur „oh, diese Gnade"
der Herr im Himmel konnte mir verzeihen.

Mein Herz, es überschlug sich vor Freude
war zurück in Abrahams Schoß
ein Engel für mich Blümchen streute
Liebe und Güte sind allmächtig und groß ...

Quelle: Pixapay, verändert durch mich.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

30. Sep 2017

Die Bilder, sie kamen per Gedicht:
Der Leser, er sah Dein helles Licht ...

LG Axel

30. Sep 2017

Leuchten soll es überall
und das noch schneller wie der Schall ...!

Liebe Grüße
Soléa