Dialog

von Angelika Zädow
Mitglied

Ein Stück Blech
Vier Mädchen recken sich
kichernd davor.

Konturen verzerren
Proportionen verschwimmen
Vertrautes wird fremd

Was siehst Du? Was sehe ich?
Bist das Du? Bin das ich?

Ein Stück Wirklichkeit
Menschen mühen sich,
wollen verstehen

Wahrheit verzerrt
Werte verschwimmen
Nächstenliebe wird fremd

Was ist wirklich? Was ist wichtig?
Was siehst Du? Was sehe ich?

Dialog

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angelika Zädow online lesen

Kommentare

30. Sep 2018

Ich bin schon froh, liebe Angelika, wenn mir einer aufhilft, nachdem ich von einem Auto angefahren wurde, was mir in Hamburg vor der Poststelle, darin mein Postfach lag, einmal passiert ist. Es war ein Lastwagen, der mich gestreift und umgehauen hat, als er losfahren wollte. Der Fahrer stieg aus und half mir auf. Er war unachtsam gewesen, und ich habe nicht darauf geachtet, dass im "Führerhaus" jemand saß, der grad losfahren wollte. Ich habe auf Schmerzensgeld und Schadensersatz (meine neue Winterjacke war zerrissen) verzichtet, weil sich der Fahrer sehr betroffen und besorgt gezeigt hat. Ich hatte nur ein paar Prellungen, die binnen einer Woche verheilt waren. Dass man in solchen Situationen Hilfe bekommt, ist heuzutage schon viel wert, Nächstenliebe ... Vielen Dank für Dein gutes Gedicht.

Liebe Grüße,
Annelie

01. Okt 2018

Ja, das sind tolle Erfahrungen, die es wert sind, weiter gegeben zu werden!

Mein "Erguss" bezieht sich eher auf die Grenzziehungen und verbalen Entgleisungen, wenn jemand meint, ihm würde etwas weg genommen, ganz gleich ob "Heimat", Besitz o.a.

Eine schöne Woche wünsche ich Dir, liebe Annelie!

Liebe Grüe
Angelika