Ohne Anfang das Ende

von Peter Stampfer
Mitglied

Ohne Anfang das Ende
Ohne Ende der Schlaf
Ohne Schlaf das Erwachen
Ohne Erwachen der Traum
Ohne Traum das Leben
Ohne Leben der Tod
Ohne Tod die Unendlichkeit
Ohne Unendlichkeit die Endlichkeit
Ohne Endlichkeit die Zeit
Ohne Zeit der Tag
Ohne Tag die Nacht
Ohne Nacht der Morgen
Ohne Morgen das Heute
Ohne Heute das Gestern
Ohne Gestern die Erinnerung
Ohne Erinnerung das Sein
Ohne Sein das Denken
Ohne Denken der Gedanke
Ohne Gedanke das Wollen
Ohne Wollen das Ziel
Ohne Ziel der Weg
Ohne Weg die Reise
Ohne Reise die Ankunft
Ohne Ankunft der Abschied
Ohne Abschied die Sehnsucht
Ohne Sehnsucht das Begehren
Ohne Begehren die Lust
Ohne Lust der Schmerz
Ohne Schmerz die Wahrheit
Ohne Wahrheit die Lüge
Ohne Lüge das Sein
Ohne Sein der Sinn
Ohne Sinn das Wort
Ohne Wort die Sprache
Ohne Sprache der Mensch
Ohne Mensch die Welt
Ohne Welt der Kosmos
Ohne Kosmos das Nichts
Ohne Nichts der Anfang
Ohne Anfang das Ende

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

31. Okt 2018

Hm. Nicht wenig die Gedanken verstörend, aber auch darum zu Nachdenken und zu Nachdenklichkeit zwingend.
LG Uwe