Ohne Abschied

Bild von Robert Staege
Bibliothek, Mitglied

Im Abenddämmer fast versunken
liegt sanft sich neigend jener Pfad,
auf welchem ich sie wonnetrunken
vor kurzem noch um Küsse bat.

Ich wollte heut‘ den Ring ihr zeigen,
da hieß es: Sie ist abgereist!
Nun geh’ ich hier auf dunklen Steigen
allein, und Trauer füllt den Geist.

„Du wirst sie wohl nicht wiedersehen!“
es schmerzlich mir im Herzen schreit.
Zwar werd’ ich oft den Weg noch gehen,
doch ist er mir jetzt Einsamkeit.

Geschrieben am 31. März 2018

Mehr von Robert K. Staege lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise