Ich nahm, ich gab

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Ich nahm, ich gab. Da ist dein Grab. Da waren Worte zwischen uns, die heilten, die selten eilten; Sprache der zugeneigten Treue, ja, stets auf’s Neue; ich weiß genau, bin eine Frau und reich an Jahren, Vergänglichkeit der raschen Zeit ist mir bewusst

und die Gefahren der schnellen Lust; mal bin ich wild, mal bin ich zahm, bin ruhelos und manchmal lahm; obwohl ich oft genug geliebt, frag’ ich mich, ob’s die Liebe gibt und ob sie wärmt, die Sehnsucht stillt, und ob sie unvergänglich ist; ich bin ein Pessi-Optimist;

seh’ schwarz, seh’ bunt und manchmal rot, was mich nicht ängstigt, ist der Tod; will Nähe aus der Ferne spüren, Erinnerungen, die mich rühren; da ist ein Abgrund, er ist tief, ich hock darin, nicht, dass ich schlief; es ist ein Graus, ich bitte dich, hol mich da raus;

ich weine, weine, bin so alleine; es geht treppauf, es geht treppab. Da ist dein Grab. Ich nahm, ich gab. Hab nur Geduld, sagst du zu mir, vergiss die Schuld, das rat ich dir, blick nicht auf Mauern, fühl’ kein Bedauern und sei nicht bang, weil’s oft misslang;

verfall nur nicht in Selbstbetrug – das, was du lebtest, war genug; du tatst’s mit Mut, so war es gut und richtig; sei zuversichtlich. Was morgen kommt, du weißt es nicht. Entzünde nun getrost dein Licht und finde ein dir eignes Glück – in diesem einen Augenblick.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 9,50

Interne Verweise

Kommentare

01. Jun 2020

In Dunkelheit verzag ich nicht,
ich such’ und find’ ein Hoffnunglicht …

LG Marie

31. Mai 2020

Aufmerksam gelesen,
schier unendliche Gedankenwelt,
die mich fast auf den Kopf gestellt !
So wiederhole ich Axel mit seinem Beitrag:
FEIN ZÜNDET DEIN GEDICHT
UND ES WARD LICHT !!!
Beste Grüße,
Volker

01. Jun 2020

Wie schön, wieder einmal von Dir hören,
lieber Volker; danke für Deine Worte …

Die besten Grüße zurück zu Dir -
Marie

01. Jun 2020

Alles, liebe Marie, was das Leben in sich birgt, fand ich hier in deinen Zeilen auch ein Stück Glück…
Viele liebe Grüße
Soléa

03. Jun 2020

Am Ende muss es Hoffnung geben,
wie soll man sonst froh weiter leben …

Die herzlichsten Grüße zurück su Dir, liebe Soléa

02. Jun 2020

Ein mitnehmender Text,
der die Vielfalt des Lebens
in sich vereint.
Er hat mich berührt.

Herzliche Grüße
Willi

03. Jun 2020

Ein mitreißender Text,
liebe Marie, der nicht
loslässt, bevor das letzte
Wort gelesen ist.
Wundervoll.

LG Monika

04. Jun 2020

Dieses Lob erfreut mich ganz besonders, liebe Monika.

Sei herzlich gegrüßt - Marie

04. Jun 2020

Ach liebe Marie, wie behutsam und doch so tief hast Du es verstanden, Gefühle zum Ausdruck zu bringen die so tief gehen.

Herzlich liebe Grüße zu Dir
Uschi

05. Jun 2020

Danke, liebe Uschi; ich befinde mich eben in einem Altersabschnitt, in dem Gedanken im Kopf herumschwirren, die sich um Lebenssinnsuche drehen.

Sei herzlich zurück gegrüßt - Marie