Erdbebenland

von * noé *
Mitglied

Die Erde bebt - so ruhelos -
Italien hat das Leid zu tragen.
Was ist nur unterirdisch los?
Es rumpelt dort seit vielen Tagen.

Wie uns das Fernsehen berichtet
in wiederholten Schreckensbildern,
sind ganze Landstriche vernichtet.
Das Grauen ist fast nicht zu schildern.

Die Menschen werden evakuiert -
nur fort, weit fort! aus dem Geschehen,
damit das Leben nicht verliert,
wer bloß noch Trümmer hat gesehen,

die ihm aus seinem Leben blieben -
in Fassungslosigkeit erstarrt.
Zu retten hat man sich verschrieben,
was lange schon auf Rettung harrt.

Vollmundig wieder mal verkündet:
die schnelle Hilfe in der Not.
Man weiß, dass in Desaster mündet,
was Schlendrian in Rom bedroht.

Wohin versickern wohl die Gelder,
erdbebensicher aufzubaun?
Die Politik hat weite Felder,
man hat gelernt, ihr nicht zu traun.

Die Erde bebt - die Leute leiden,
und weiter stürzen Trümmer ein.
Italien ist nicht zu beneiden.
Das wird noch nicht das Ende sein ...

noé/2016

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare