Eigentlich ...

von * noé *
Mitglied

Eigentlich, rein aus Erbarmen,
müsste doch dein Herz aus Stein
ohne weiteres Umgarnen
weich wie Pudding für mich sein ...

Ich müsste es nicht mehr umschleichen,
nach dem Hintertürchen suchen,
ließe es sich doch erweichen,
stahlarmierter Marmorkuchen ...

Selbst "Schmidt Schnauze", Hanseat
durch und durch, bis auf die Knochen,
hat zwei Frauen, in der Tat,
jahrzehntelang das Herz gebrochen ...

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

21. Mai 2015

Wahrscheinlich liegt es stark am Rauchen -
Man kann es brauchen! (Wie die Frauchen...)
[Eigentlich aber dies Gedicht -
Tut weit eher seine Pflicht!]

LG Axel

22. Mai 2015

Harharr - ein Held der Alten Schule...
das schaffen heute nur noch Schwule

LG Alf

23. Mai 2015

Das Gedicht ist wunderbar, die erste Strophe berührt die reine Poesie. Magnus

26. Mai 2015

"Frau-chen" mögen Raucher nicht,
zu penetrant der Atem riecht.
Wenn Frauen-Herzblut reichlich rinnt,
wohl "Schwule" nicht ursächlich sind.
Weil Poesie dem Herz' entströmt,
wird sie hier kommentar-gekrönt.
Als Frau und "Dichter" danke ich,
dreifache Meinung wertet mich.