„Immer“ ist nicht ewig!

Bild von Soléa
Mitglied

Unbelehrbar
Der Mensch
Dem Abgrund nah
Herr stehe uns bei
Allzeit

Bild: © Soléa
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Okt 2020

Der "Sapiens" heißt sich selbst dreist "weise" -
Wer so was tut, hat meist 'ne Meise ...

LG Axel

20. Okt 2020

Sich Weise zu nennen, auch wenn mans nicht ist:
Das wohl der Natur des Menschen entspricht …

Liebe Grüße
Soléa

20. Okt 2020

Danke Marie und hab einen schönen Tag!
Viele liebe Grüße
Soléa

15. Okt 2020

Wir bräuchten noch ein wenig Zeit, die wir nicht mehr haben. Jetzt heißt es ganz schnell wachsen, am besten über uns hinaus, dann könnten wir es schaffen.

Herzliche Grüße
Ella

20. Okt 2020

Ein geistiger Wachstumsschub muss her, da gebe ich dir voll und ganz Recht, liebe Ella!

Viele Grüße zu dir
Soléa

15. Okt 2020

Nur am Beispiel der "Plastikverseuchung" erkenne ich,
dass ich schon vor Jahren das Unheil kommen sah.
Aber ich habe geschwiegen ! Mitverantwortung ist
für mich wirklich keine hohle Phrase !
HG Olaf

20. Okt 2020

Es zählen weniger ungesagte Worte, es zählen mehr, umgesetzte Taten …

Liebe Grüße
Soléa

15. Okt 2020

... dem schließe ich mich aus tiefster Überzeugung an, liebe Solea; hat auch etwas von einem Gebet , einem innigen Flehen gen Himmel. Schöne Grüße in Deinen Abend. Ingeborg

20. Okt 2020

„Ein Flehen gen Himmel“, Unterstützung von allen Seiten kann nichts schaden, liebe Ingeborg, und vielleicht fühlt man sich auch für das eine oder andere eher bestärkt!

Sei lieb gegrüßt
Soléa