Klagelied eines Verkäufers

Bild von Haraldsson
Mitglied

Bin spröde wie ein alter Reifen.
Ins Wochenende! Frei für mich.
Couch besetzen, Socken streifen!
Samstagabend, unvergleichlich !

Die Hände dürfen locker liegen.
Gedanken reiben sich nicht auf.
Die Augen ruhen, ja Erliegen,
vorbei, der irre Schlussverkauf.

Ich werde nicht mehr feilgeboten,
vor vielen Augen hingestellt.
Frei von allen Haltungsnoten.
Jetzt bin ich Mensch und nicht mehr GELD!

(c) Olaf Lüken (13.12.2020)

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

14. Dez 2020

Auch wenn die Kundschaft applaudiert:
Man selbst hat ja nicht viel kassiert ...

LG Axel

14. Dez 2020

Auch hier lieber Olaf, ein Chapeau zum trefflich Vertexten!

Ebenso meine Glückwünsche zu Dir - bleibe bitte genau so wie Du bist!

Liebe Grüße
Uschi

14. Dez 2020

... aus tiefster Seele!

15. Dez 2020

Mit Ruhe sind erst alle gesegnet,
wenn Sonn – und Feiertag den Weg dafür ebnet …

Liebe Grüße
Soléa