Mal Moll mal Dur

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek, Mitglied

Die Klaviatur der schwarzen Tasten
vermag Gefühl in traurig Klang zu fassen.
Doch ebenso grad unabänderlich
sind wohl die Weißen – denke ich.

Zusammenspiel, das so vereint im Leben
um Stimmungen den Ausdruck selbst zu geben.
Was auch mit Worten mancheiner vermag,
wenngleich auch da an Dunklem oft verzagt.

Manchmal der Lauf der Dinge ist verquer,
hinab statt aufwärts – schmerzt uns sehr.
Doch niemals endend hin zum Glück
den Weg zu gehen stetig, Stück für Stück.

Selbst wenn wir fremdbestimmt gewisse Zeit
und horizontner Lichtstrahl scheint noch weit.
Der Blick nach vorne sollt stets sein und nicht zurück -
um möglichst nah zu kommen seinem Glück!

© Uschi R.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

06. Jun 2021

Bertha scheint ehr MOLLIG zu sein -
Jetzt drischt die wieder auf mich ein ...

LG Axel

06. Jun 2021

Doch ihre Kurven sind doch toll,
sie findet sie ganz wundervoll!

LG Uschi

06. Jun 2021

Mal Moll, mal Moll, in einer Dur,
das liegt manchmal in der Natur!

LG Alf

06. Jun 2021

Doch keinesfalls in Dissonanz,
weil dies grenzt fast an Arroganz!

LG Uschi