Regen

Bild von Haraldsson
Mitglied

Starr stehe ich. Mitten im Regen.
Stromfluten auf Straßen und Wegen.
Der Regen prasselt. Ärgerlich.
Ich kann kaum atmen. Fürchterlich.
Wasser fließt übers ganze Gesicht.
Es flimmert. Ich sehe kein Tageslicht.

Aus dem Wasser steigt das Leben.
Dünste erreichen Himmelshöhn.
Gewitter leuchten, Götter weben.
Es schüttet, schwallt, hör auch Gestöhn.
Nass und nasser Köpfe und Schöpfe,
Wasser erreicht Zöpfe und Tröpfe.

Findet der Sturm kein End?
Ist es nur ein Moment?
Sind es Sekunden,
erlebt als Stunden?
Ein kurzes Innehalten,
im Licht der Gewalten?

Die Gewitterschleusen schließen sich.
Der Himmel klart, wird wieder licht.
Die Luft ist rein, ich atme tief ein,
kann endlich denken, vorbei die Pein.
In der Gass spielt eine Kinderschar.
Das Leben ist schön, ja, wunderbar!

(c) Olaf Lüken (30.04.2021)

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Apr 2021

Schier Donnerwetter gibt's bei mir,
Sucht hier die blaue Bertha BIER! ...

LG Axel

03. Mai 2021

Sehr inspirierend...:
Ausbrüche

starrfädige ströme
ausgeleert auf anhöhen
silhouetten im flimmernden
fließen ohne licht ...

Herzliche Grüße