Wiederkehr

Bild von Zoray
Mitglied

Wenn dereinst die Märchen wiederkehren
Über weiße Wiesen fließend
Aus dem Rausch von schweren Stunden
in der Tiefen Ströme sich ausgießen

bleibt kein Schweigen unbenommen
in die Gunst der Gegenwart gekommen
und wir messen aus die Leichtigkeit
und verschlanken aus den Klingen

die gerissen tiefe Rillen und verletzt
durchaus das Haupt von Rand zu Rand
Giganten die gewachsen und gebildet Sand
daraus auf Bangendes das Langen setzt

und weithin vereinsamt wirken Weisen
wenn umfassend gleißend leis der Kreis
bindend im empfindenden Verheißen
Froher wird wie fest was nie verschleißt

Buchempfehlung:

Mehr von Yvonne Zoll lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

13. Dez 2020

Ob Krause wieder einmal kehrt?
(Ich glaube, das bleibt mir verwehrt ...)

LG Axel

15. Dez 2020

was langentbehrt
bleibt vielbegehrt...
LG Yvonne

14. Dez 2020

Herrliches Wortspiel - eine besondere Art von Glasperlenspiel...
HG Olaf

15. Dez 2020

"Wir lassen vom Geheimnis uns erheben
Der magischen Formelschrift, in deren Bann
Das Uferlose, Stürmende, das Leben
Zu klaren Gleichnissen gerann."
Vielen vielen herzlichen Dank !!!!
und ebensolche Grüße
Yvonne