Wildwechsel

von Alf Glocker
Mitglied

Wechselst du von wild zu fromm?
Komm, wir fahren mal nach Rom –
dort kriegt man die Audienz…
und in der letzten Konsequenz,
immerhin schon keine Ahnung!

Bist du mir von Herzen gut?
Ja, dann spend‘ ich dir mein Blut,
in Form von Nachwuchs undsoweiter –
ich bin kein Prinzipienreiter…
Dies sei dir ein Wink zur Mahnung!

Weißt du gar nicht wer ich bin?
Mich zieht es zu jeder hin,
die mir Lust und Spaß bereitet –
und mich in die Irre leitet…
außerhalb von aller Planung!

Das ist Glaube, das ist Dunst,
blau und bunt, ja große Kunst,
die das Leben schöner macht –
eine wirklich feine Pracht…
Gegenmittel zur Verbannung!

Da kann man sich d‘rüber freuen,
seine Hoffnung weit verstreuen –
beide sind wir voll naiv…
und, da lieg‘ ich wohl nicht schief,
darin liegen Sport und Spannung!

©Alf Glocker

Achtung, dieser Text ist ironsich gemeint!

Sardiniens Küste mit Vögelchen
Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben