Stahlharte Tränen

Bild von Brigitta Wullenweber
Mitglied

Als er
den Brief öffnet
bricht der Staudamm
monatelang
weint er doch noch
eimerweise
die stahlharten Tränen
von damals
lange
vergessen und geschützt
verschwimmen
die Fetzen
nicht nur
der Schlachtfeldbilder.
 
Endlich
in Frieden
letztlich befreit
folgt er
schon bald kampflos
dem Sohn.
 

Buchempfehlung:

Mehr von Brigitta Wullenweber lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise