Du

von Juliana Modoi
Bibliothek

Erzähl mir von den blauen Gesichtern
und von brennendem Haar,
Geheimnisse bedecken unsere Arme,
verstecken ihr Antlitz hinter uns.

Ahnungslos halte ich jemand Unbekannten
auf meinen Knien,
wir sehen einander nicht,
er denkt nur, daß es mich gibt.

Erzähl mir von unserem Schicksal,
versteck mir die Ausweglosigkeit nicht ...
Wie schmerzen meine Knie!
Ich ahne ja nur, daß es dich gibt.

Veröffentlicht / Quelle: 
Meinen Schutzengel suchend: Lyrik [Taschenbuch]; M. & N. Boesche 1985
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Juliana Modoi online lesen