Der Große Unbekannte

von Alf Glocker
Mitglied

Daß das Land derzeit von einer abscheulichen Epidemie heimgesucht wird, ist so langsam vielen klar: überall sterben Menschen! Daß die Regierung die Ursachen dafür gerne verschweigt ist auch klar: Sie möchte eine Massenpanik vermeiden! Die genauen Umstände aber, die den Verlauf der sich ausbreitenden Krankheit beschreiben könnten, sind leider arg verschwommen, denn immer wieder, wenn ein Arzt, der vorgibt, ein Mittel gegen das Virus zu kennen, warnende Worte spricht, tritt ein großer Unbekannter auf, der ihn umstimmt ... oder beseitigt!

Die Epidemie weist sporadisch traurige Höhepunkte auf! Ein solcher Höhepunkt ist dann erreicht, wenn eine ganze Anzahl Menschen gleichzeitig dahingerafft wird. Das wird kurioserweise jedoch nur gelegentlich von einer größeren Anzahl Skeptiker erkannt und noch gelegentlicher von Einzelnen als Fakt beschrieben. Diese Gesundheitspraktiker oder gelernten Fachmediziner, versuchen sich dann öffentlich bemerkbar zu machen – aber zumeist werden sie sofort als Quacksalber verschrien, die von der Materie keine Ahnung hätten. Das ist nicht weiter verdächtig!!

Denn, so munkelt man nun schon seit längerem hinter der vorgehaltenen Hand, bei dem Krankheitserreger handle es sich um einen, der zuallererst das Gehirn befällt. Die komische Wirklichkeit dabei sei weiterhin, daß die erkrankten Personen gar keine Kenntnis von dem Befall haben. Sie fühlen sich nicht einmal schlecht dabei. Nicht infizierte Personen bemerken jedoch sofort eine Verhaltensänderung bei den Patienten, die eigentlich keine Patienten sind. Gesunde behaupten nur, die Leute reagierten in bestimmten Belangen besonders apathisch und zeigten ein starkes Aufmerksamkeitsdefizit, ja Desinteresse, wenn andere, die sich im Endstadium der Krankheit befinden, plötzlich zu Tode kommen.

Deshalb vermuten manche Hilfesuchende, das Virus sei, mittels Meteorit, aus dem Weltraum gekommen und verbreite sich nur deshalb so ungehindert, weil es nicht richtig eingeschätzt werden kann. Dem halten aber einige entgegen, daß es hier, schon vor seiner Ausbreitung Helfer gehabt haben müsse: einen oder mehrere Große Unbekannte! Dieser Große Unbekannte, oder die Großen Unbekannten träten stets in Erscheinung, wenn sich einer weigert den Erreger in sich aufzunehmen. „In Erscheinung treten“ sei jedoch übertrieben, da ihn oder sie noch keiner gesehen habe – man erkennt immer nur ganz deutlich, wo er oder sie gewesen sein musste(n).

Im Fernsehen z.B., wo Sendungen, die früher noch pro Gesundheitsreform geprägt waren, sich plötzlich die Moderatoren als resistent gegenüber der natürlichen Abwehr herausstellen und die Meinung, wie die Erkrankten selbst, verbreiten, daß es nirgendwo Anzeichen für ein Erkrankung gäbe und, daß alle, die das behaupten, verwirrt im Kopf seien. Sie nennen dies den „Hypochondrismus der Vernunft“ und sie beschimpfen auch gerne Menschen, die ihrem Statement nach, davon gezeichnet sind. Das Komischste daran ist aber noch gar nicht dieses Phänomen. Das Komischste ist die Wirklichkeit, sobald der Große Unbekannte (nicht) in Erscheinung getreten ist. Dann passieren plötzlich noch unglaublichere Dinge ...

Sogar bisher als kundig bekannte Ärzte behaupten auf einmal, daß sie keine Sorgen angesichts der fortschreitenden Entwicklung hätten, und daß der Aderlass – eine uralte, nicht gerade bewährte Methode – weiterhin durchgeführt werden müsse. Dadurch verliert auch noch der letzte Kreis der Hoffenden jede Zuversicht, was eine real existierende Zukunft betrifft. Gebeugten Hauptes ergibt sich die Mehrzahl der Bedrängten in ihr Schicksal – überall brennen bereits die Scheiterhaufen. Und zuletzt schleppt man Menschen vor Gericht, die sich erfrecht haben, den Krankheitsverlauf zu dokumentieren und aufzuzeigen.

Wer ist dieser Große Unbekannte? Wer auf der Erde besitzt so viel Einfluss, daß sogar die Mächtigsten der Welt vor ihm kuschen? Sollte sich einer von ihnen vor den Absichten des Großen Unbekannten in Sicherheit bringen wollen, stehen sofort alle anderen auf um ihn zu bekämpfen, zu diffamieren, wo es nur geht. Die Welt steuert auf die absolute Verzerrung der Realitätsbeschreibung, in nie gekanntem Ausmaß zu. Der Große Unbekannte achtet indessen darauf, stets von der allgemeinen Meinung, es gäbe ihn nicht, geschützt zu werden. Leider konfrontiert uns die verdeckte Realität immer wieder mit echten Beweisen, für seine wahrhaftige Existenz! Ist das nicht unheimlich (komisch)?

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare