Wendung

von Monika Jarju
Mitglied

Dieser Traum vor einiger Zeit: Auf dem Bahnsteig suche ich im Fahrplan die Abfahrtszeit
eines Zuges nach Zwickau, als die Mutter meiner Freundin in einer schwarzen Burka zum
Mittagsgebet an mir vorüber eilt. Wie hat diese Frau mich kürzlich überrascht! Bei einem
Gespräch erzählte sie, dass ihr Großvater mütterlicherseits Stephan Rins heißt, er wurde
1920 geboren. Ich glaube sogar, sie sagte, er wäre Japaner. Was für ein Japaner? Ich
begriff den Zusammenhang nicht. Doch über ihre Großmutter mütterlicherseits wollte sie
nicht sprechen. Ihr Gesicht verdüsterte sich. Sie stammt aus Badland, erinnere ich mich.
Hier aber beginnt ja erst die Geschichte. Wo liegt Badland? Sie wies mich zurück und
schwieg beharrlich. Und als ich sie dann zum Abschied umarmen wollte, sagte sie:
„Bitte nicht!“ – Lange musste ich so dagestanden haben, in Gedanken versunken, der
Zug war längst abgefahren. Und hinter mir führten muslimische Männer in langen
Kaftanen Ziegen am Strick durch die Grünanlage. Besser man schaut der Realität ins
Gesicht, nicht wahr?

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 12,00
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 12,00
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Monika Jarju online lesen

Kommentare

05. Jun 2020

Wir fliegen Sie überall hin,
aber wo werden Sie ankommen?

LG Monika

04. Jun 2020

ich weiß nicht....

Mein UrUrUr........................................................ter war ein Einzeller
(Nicht Mönch und nicht im Knast)

LG Alf

05. Jun 2020

Meiner muss ein Stück Ozean gewesen sein,
glaub ich, mit hohem Wellengang...

:-) LG Monika