Wofür lohnt es sich zu kämpfen?

von Max Winterstein
Mitglied

Wofür lohnt es sich zu kämpfen? Für das Leben? Für die Liebe? Für die Freiheit? Für die Macht?
Was meinen Sie?
Ich habe gekämpft. Doch hat es sich gelohnt? Und ob.
Ich habe bei Null angefangen. Ich habe auf einer Farm inmitten von Kansas angefangen. Sie wollen wissen, wie ich es so weit gebracht habe? Ich habe gekämpft. Wollen Sie wissen, wie es in Kansas ist? Stinklangweilig! Als nächstes kam das College. Sie fragen, wie ich das College finanzieren konnte? Fragen Sie besser nicht, es ist besser für Sie, wenn sie es nicht wissen. Wollen sie wissen, wie es auf dem College ist? Verqualmt. Aber es waren auch schließlich die 70er. Vermutlich wollen sie auch wissen, wie das Jurastudium ist? Sehr... informativ. Eine Karriere als Politiker hingegen, die ist gefährlich. Sie ist skrupellos. Sie ist grausam. Oh, Sie wollen auch hier nicht wissen, was getan werden musste, bis ich eine akzeptable Stellung hatte, glauben Sie mir.
Tote Menschen zerfallen zu Staub.
In meinem Keller muss dringend gesaugt werden.
Nun ist es soweit. Opfer wurden gebracht.
In wenigen Augenblicken schreite ich durch diese Tür und jeder Mensch auf Erden wird mich kennen.
Ich habe gekämpft.
Für das Leben? Gucken Sie in meinen Keller. Für die Liebe? Bitte! Für die Freiheit? Wessen meinen Sie? Für die Macht? Wir kommen der Sache schon näher.
Ich habe gekämpft und es weit gebracht.
Sie können das Gleiche erreichen.
Oh, ich verstehe. Sie wollen nicht kämpfen. Nun, dann haben Sie auf dieser Welt nichts verloren.
Sie werden nichts erreichen, wenn Sie nicht dafür kämpfen.
Sie werden nichts erreichen, wenn Sie keine Opfer bringen.
Natürlich müssen sich in Ihrem Keller nicht die Leichen stapeln. Aber Sie müssen bereit sein, alles für Ihr Ziel zu geben.
Wofür werden Sie kämpfen?
Für das Leben? Für die Liebe? Für die Freiheit? Für die Macht?
Nun, wir werden sehen.
Wir werden uns sehen.
Ich freue mich schon.
Ich verlass mich auf Sie.
Enttäuschen Sie mich nicht.

November 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Max Winterstein online lesen