Warum hat sich Gott das angetan?

von Alf Glocker
Mitglied

Warum hat der liebe Gott die Welt eigentlich so erschaffen wie sie ist? (Kindermund fragt alles rund.) Er hätte doch einfach die Seelen ganz locker vom Jenseits ins Diesseits wandern lassen können, indem er ihnen plötzlich Gestalt verleiht. Das wär' doch schön gewesen.

Als Besitzer von Gestalten hätten es sich die Selen dann praktisch gut gehen lassen können ... der liebe Gott hätte sie mit Manna gefüttert und keiner hätte dem anderen was getan! Aber was ist stattdessen passiert? Überall herrschen Hungersnot und Gemetzel, weil sie sich gegenseitig nicht schnell genug verdrängen können!

Und alles kommt aus der „Liebe“. Nein, nicht aus dem Namen „Der >liebe< Gott, sondern aus einem „aufrichtigen“ Gefühl, das hauptsächlich von der Seele stammt und nichts mit Besitzansprüchen zu tun hat. Dafür morden manche sogar. Ist das nicht besonders lieb?!

Und wo soll jetzt dann das viele Essen für die vielen kleinen Liebesgeschöpfe herkommen, die da entstanden sind? Ganz klar, man holzt es ab, man macht es tot und diejenigen, die ein Liebesgeschöpf daran hindern, etwas zu essen zu finden, die schlägt es (das Liebesgeschöpf) auch gleich tot.

Der liebe Gott hat damit aber nichts zu tun, denn er hat die Evolution nicht initiiert, das war nämlich die Natur. Diese wiederum war vom lieben Gott wie genau gedacht?? Ach so, ja, an das Ende der Nahrungskette hat er ein vernunftbegabtes Wesen gestellt, das Herr über alle Dinge ist – auch über sich selbst.

Es kann frei entscheiden, welche Zukunft es haben will, weil es genau nach seinen unglaublich schlauen Erkenntnissen handelt und immer genau weiß, was worauf passiert. Also: Auf diese Tat folgt jenes Ergebnis. So soll es sein! Und selbstverständlich kann sich dieses vernunftbegabte Wesen auch in jeder Situation ausgezeichnet beherrschen.

Ich gebe zu, in diesen Zeilen stecken so viele Irrtümer wie sie Wörter enthalten. Aber das müssen wir uns nicht unbedingt eingestehen. Hauptsache, wir glauben an das Liebe in Gott und daß für die Schöpfung nur die allerbesten Absichten vorgelegen haben.

Will sagen: Ein anderes Leben als dieses wäre doch langweilig gewesen. Wir hätten glücklich und zufrieden, also saublöd, vor uns hin vegetiert und niemals erfahren wie schön und befriedigend Schwierigkeiten sein können. Nur eines stört mich noch am Ganzen ... man sollte es einfach mal klären ...: ist Gott nun so dumm, daß er einfach keine Wahl hatte, oder ist er vielleicht gar nicht lieb???

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

11. Dez 2016

Geht Gott zum Wählen? Ich muss lachen:
Da müsste er (s)ein Kreuz ja machen ...

LG Axel

12. Dez 2016

Der arme Gott - immer nur Kreuze...
wir sollten ihn endlich mal erlösen...

LG Alf

11. Dez 2016

Zwischen Gott und Mord gibt es bald kein Unterschied.
Das Eine ist tot und das Andere tötet kollektiv.

LG. Waldeck