Komische Wirklichkeiten (Neueste Umfrage)

von Alf Glocker
Mitglied

Wieder einmal haben die neuesten Umfragen die erstaunlichsten Ergebnisse ergeben. An der Reihe waren diesmal kriminelle Vereinigungen. Zur Verblüffung aller ist anscheinend gerade unter ihnen die Sympathie, unserem demokratischen Rechtssystem gegenüber, am größten!

Nicht nur Drogendealer, Menschenhändler, Kinderschänder, Mörder und Terroristen haben sich da geradezu enthusiastisch FÜR die Freiheitliche demokratische Grundordnung ausgesprochen, sondern sogar Frauenunterdrücker, Räuber, Diebe – eigentlich Verbrecher jeglicher Couleur.

Damit liegen die Angehörigen krimineller Vereinigungen in den Umfragewerten deutlich höher als die bisher als „normal“ angesehene Bevölkerung, von der man scheinbar irrtümlich annahm, daß sie die Stützen unseres Staates darstellt.

Ein Vertreter der Gewerkschaft für extreme Rechtsbrecher formulierte es kürzlich sogar so: „Gerade wir brauchen die Grundlagen unserer modernen Zivilisation, wie sie hierzulande gepflegt wird, ganz dringend, weil wir sonst unsere Straftaten nicht halb so gut verüben könnten!“

„Dem“, so sagten wiederum der Innen- und der Justizminister, sei „nichts mehr hinzuzufügen. Wir müssen einfach, dieser, demnächst vermutlich die Mehrheit der Gesamtbevölkerung darstellenden Interessensgruppen mehr Toleranz entgegenbringen!“

Wer jetzt daherkomme und diese Umfragen, als von der sogenannten „Lügenpresse“ inszenierte Anschläge auf das geistige Wohl aller zu deklarieren versuche, der werde in baldiger Zukunft polizeilich verfolgt und müsse mit längeren Haftstrafen rechnen.

Es könne schließlich nicht angehen, so, unter anderem auch der oberste Staatsdiener, daß wichtige Wirtschaftszweige und leidenschaftliche Befürworter unserer humanistisch orientierten Gesellschaft, öffentlich diffamiert werden. Ihnen sei nicht nur die sofortige Straffreiheit, sondern möglichst auch ein unbehinderter Handlungsspielraum einzuräumen.

Wer sich hingegen davor schützen möchte und in verabscheuungswürdiger Manier auch noch in den Besitz eines „Kleinen Waffenscheins“ zu kommen versucht, ist nicht nur in den geheimen Akten als „Narr“ zu führen, sondern müsse einer 24stündigen Observation unterliegen!

In Kürze wird nun deshalb auch ein Dekret ergehen, das dem Verwaltungsapparat eine Quotenreglung verordnet, nachdem Kinderschänder im Familienministerium beschäftigt werden müssen und Menschenhändler im Arbeitsamt. Terroristen seien vor allem bei der Polizei und dem Militär einzustellen.

„So – und nur so können wir unsere Demokratie auf Dauer lebensfähig erhalten und uns eine Zukunft sichern, von der eben ALLE, und nicht nur die langweiligen Mitmacher, ihren berechtigten Anteil haben werden“, sagt in diesem Augenblick der Regierungssprecher, Herr Qurxt. Im Übrigen werde es ab morgen zur Pflicht, Umfragergebnisse zu respektieren. Was wollen wir mehr?

öl/digital
Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

16. Nov 2016

Drum baute man das Land auf Alt-Nazis auch auf -
Kleine Charaktermängel nimmt man da in Kauf ...

LG Axel

16. Nov 2016

So sieht es aus - die Altnazis sind weg - eine neue Diktatur ist da!

LG Alf