Kettenraucher

von Monika Jarju
Mitglied

Noch bevor er aufgeraucht hat, holt er ein Päckchen Zigaretten aus seiner Jacke;
zieht eine Zigarette heraus und steckt sie in den Mund. Ich zünde ein Streichholz
an und gebe ihm Feuer. Er nimmt einen tiefen Zug und stößt den Rauch genussvoll
aus. Er raucht schon seit ein paar Jahren nicht mehr, doch in diesem Traum war es
völlig selbstverständlich zu rauchen. Plötzlich weiß ich, dass ich seinetwegen hier bin.
So lange seine Zigarette rötlich glimmt, lebt er. Streichholz um Streichholz werde ich
anzünden, denke ich, bis ich irgendwann aufwache. Aber dann merke ich, dass nur
noch wenige Hölzer in der Schachtel sind. Ich überlege. Dann zünde ich eine Kerze an.
Beherzt raucht er weiter.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,00
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Monika Jarju online lesen

Kommentare

20. Mär 2020

Immer kommt es mir vor, als träume ich deine Geschichten, statt sie zu lesen. Es steckt so viel mehr und anderes dahinter, als zu lesen ist. Toll!
LG Uwe

20. Mär 2020

Diese Miniaturen entstehen ja auch aus Träumen,
danke Uwe, liebe Grüße,

Monika