Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Persiflage auf die missionarische Eifer-Sucht

Bild von Alf Glocker
Bibliothek

Mir geht es immer ausschließlich darum, mir für nichts und wieder nichts den Rücken freizuhalten, damit ich unbekümmert vorwärts stürmen kann in alle Re(li)gionen. Mein Sein und Spinnen, mein Trachten, ob nieder oder nachtens, meinem Tatendrang, wie meiner unerhörten Reputation genüge ich nicht – außer ich liebe mich. Nicht vergebens hat es immer von mir mit Bewunderung geheißen, daß ich kam und sah und siegte, um Gottes Willen durch und durch – hallelujah – zu setzen, zu stellen, zu legen, aus und ein und wie und wieder aufzubereiten, bereit wie ich bin, ich, der Beseelte.

Komm und sieh mich an, von dem abgesehen, was du nicht weißt und erziehe dir dieselben wunderbar geschniegelten und heiß pulsierenden Prinzipien an, im lebenslangen Hahaha, Hohoho und Hihihi. Hallelujah! Deine Ziele sind von mir ins absolut Blaue gesetzt, gefatzt, zerfetzt, wo ish auch hin denke, in die weiten Fernen und die nahen Nähen, auf und unter, drunter und drüber, daß du sie erfassest und voll A, B. C. D. Und E-Nergie, Geduld und mustergültigem Zerhalten- und Falten und Walten, auf sie zugehst, indem du von dir abgehest, damit mir einer abgeht, ohne je die Traktion, den Heldenmut und die 3 x vermaledeite Begierde nach deren Vollendung zu verlieren oder zu bekommen. Ganz wie es mir beliebt.. Meinem Richtmaß immerdar genau so folgend wie du mir folgst, folgend, folglich kann dir folgendermaßen nichts Verwerfliches geschehen, denn die Weisheiten, die in mir, oder sonstwo abgelegt sind, wissen, dass sie unentwegt zur Quelle, zu Neckermann, Karstatt, Kaufhof, oder einem indischen Sklavenmarkt eilen und eilen und alles Guten und Gerechten, alles Schönen und Erhabenen in gottgefälliger Manier, ein stimmungsvolles Maskottchen sind, und bleiben werden zurück, in einiger Ewigkeit und alles Banane.

Von dem, was dich überhaupt, oder direkt in mir, um mich und Ulm herum, von mir aus, erwartet, kannst du jetzt schon unseliglich träumen, denn es sind der Gaben viele, nein massenweise, und Begünstigungen, ausnahmslos unverschämte Verlesenheiten und Rezepte gar viel, die dich ohne Wenn und Aber (laber, laber) in den Zirkel der gottseligen und Schwarz-Weisen aller Zeiten führen. Mach es wahr oder unwahr, daß du in meinem Obhut, bzw. meiner Mütze bist. Gnade vor dir, dem Ohnmächtigen, nicht selber findest und dich nicht genierst, schämst oder freust, dich als Knecht Ruprecht im Haus des Herren einer Dame, als nicht dominant zu bezeichnen und dabei mit mir durch Fett und Schmal, Natürlichkeit und Widersprüchlichkeit zu eilen, ohne dich abzuseilen. Kraft und Süße des Knallherrlichen sind da, dich zu begleiten oder zu betatschen, beglitschen, glitschig oder nicht glitschig, das ist hier die Frage, und um dir in allen Phasen deines Ringens, Reitens, Hauens, Stechens und Bereitens in der Bereitschaft des Bereitens ein entgeistertes und ebenmäßiges Gemüt, wenn nicht gar Gestüt und Herzblut zu bereiten und zuzubereiten.

Trachte nach dem Einen, der Zwei, der Drei, oder der Weißnichtwas und du bist auf dem gerechten Pfad der Tugend, so schmal wie ein Strich, auf dem du gehst, in der Landschaft eines Stadtteils. Liebe deines Schicksals prächtige Impulse, am Puls der Zeit, der Unzeit und der Steinzeit und du bist gesegnet vom Unendlichen und verregnet im Geiste in einem wunderbar ereignislosen da Sein und dort Leben und einmal gar Sterben und so weiter, wenn's geht, oder bleibt oder sonst was mit uns treibt. Mehr denn je missfällt dir, was Ich vor dir, in der Absicht, ohne Aussicht, aber unredlich und gewissenlos zu sein, verbreitere, erhöhe und dir abschlage wie einen Löffel oder den Kopf (den du eh nicht brauchst), denn das Wahre hat den Vorzug, daß es ent- oder weder angezweifelt noch verwässert werden muss, weil es das sowieso ist und daß seine Unwesensgründe im Endlichen liegen. Diese aber sind Mir, nicht dir, mir nichts dir nichts, bestens und aufs Wohlgefälligste gefälligst unbekannt, weil Ich sie selber Bin und weil Ich damit akkurat von nichts und niemandem überboten – harharr - werden kann und soll, weil das solange nicht geht wie Ich es nicht will.

Es bleibt dabei, dass Ich Mein Unwesen feierlich und lichtarm, in wem doch gleich (?), lieb und zart ganz prahlend verstrahle, um die Welt für das, was Ich Mir Bin, aufs Innigste zu desensibilisieren. Du kannst dir wohl nicht denken, daß Mein Konterfei schön und Meine Seinskulturlosigkeit nur von den Allerschrägsten und Entwackeltsten erkannt und eingemittet, außerhalb aller stimmiger Logik werden können, müssen, dürfen, sollen, wird und ich muss gleich. Für die, die Mich noch nicht begriffen haben wollen, oder verbleiben wo der Bartel den Most holt, Bin Ich inexistent – wie es ja auch wahr ist - in ihrem illusorischen Verfahren, in Jahren und Tagen und Sekunden und Millisekunden und innerhalb völlig verschmierter Quanten.

Willst du je das Unwirkliche und Unwesenhafte Meines allumfressenden und inkompetenten Gegenwärtigumnachtetseins erfahren, musst du in der absoluten Auf- und Abstinenz von aller Verquirltheit und allem echt-menschlichen Gedankensausen- und Brausen und überhaupt den allerunreinsten Lärm um nichts auf dich wirken lassen. In solchen heiligen Momenten, oder Enten, in den Komponenten, kann Ich Meine wunderbaren Ideen, die ich schon selber satt habe, gesättigt in dein Bewusstsein perlen lassen wie Sumpfmineralwasser. Du nimmst sie gefälligst sofort als die deinen hurtig an, derweil es Meine sind, in Wachheit und Krachheit und den Knall habe Ich auch noch nicht gehört, weil er ganz allein Mir gehört: dem Genie der unüberscheinbaren Oberwahrheit.

Deiner selbst völlig absichtslos unbewusst, sollst du auf eben diese unebene Weise schwarz werden und dabei aus der verklärten Erklärung und zauberhaften Verzauderung deines Abwesens als ein Neugeborener Schwachmatologe hervorgehen. Du darfst dabei die vorgespiegelte Wirklichkeit einer erchorenen Geisterwelt erleben, zelebrieren elefantieren, trampeltieren kopieren, wie auch kopulieren, ins In- und Ausland transferieren, ins Komische transformieren. Darin ist dir wie Mir im Wolllaut der Knallherrlichkeit das reine Nichtsein erschlossen, voll Seele, Ukulele, Adele, Ökumähne, Auslicht, Licht aus und aus iss' und sagenhafter Wesensdisharmonie. Professional unprofessionell, aber übergreifend, psychisch übergrifflich, erfrischt, in der Unheilsquelle der Laberkunst, eingebettet in das Allergrößte das es nur, oder vielleicht gar nicht geben kann: das Nichtsundwiedernichts.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Interne Verweise

Kommentare

21. Jul 2016

Ob per Sie - oder per Du:
Die Flage hier gelang. (Im Nu!)

LG Axel

21. Jul 2016

Die Persi-Flag(g)e hältst du hoch.
Das kannst du prima, noch und noch!

22. Jul 2016

Vielen Dank liebe Freunde

LG Alf