Zeitweise ungenießbar

von Monika Jarju
Mitglied

Am Imbissstand teilten Gerald und ich uns eine appetitliche Portion Fisch
und warmen Stöckelschuh. „Schmeckt vorzüglich!“, sagte Gerald und schob
den letzten Bissen Lackschuh in den Mund. Ich hielt lieber den Mund.
Dann saßen wir im Straßencafé, stritten uns und Gerald rauchte.
Er ist ein Wichtigtuer, dachte ich, und mein Blick fiel auf das Loch im Rock,
ein Brandloch. Schuld daran war seine Zigarette. Wie ungeschickt!
„Ich war das nicht!“, behauptete er erbost. Und drückte seine Zigarette
in meiner Kniekehle aus.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 12,00
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 12,00
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Monika Jarju online lesen

Kommentare

30. Jun 2020

ein wunderschönes Bild der Zeit -
und täglich ist's mit uns "soweit"...

LG Alf