von Äpfeln und Birnen.

von Bruno Schulz
Mitglied

Jeder kennt sie, diese absurden Fragen: wenn Du noch einen Tag zu leben hättest … wenn Du nur 3 Dinge mit auf eine Insel nehmen dürftest … wenn Du entscheiden müsstest zwischen A und B.

Wie ich gerade darauf komme? Nun, das Wetter ist, gelinde gesagt, Scheisse. Auch für April. Eine Art Dauerdurchfall, es regnet in Strömen und der Himmel hat die Farbe von alten, verwaschengrauen Frotteeschlüpfern, die sich viel zu lange in der Waschmaschine gedreht haben.

Ich greife zu einem Lieblingsbuch. „The Doors und Dostojewski“. Tröstlich. Ein Rolling-Stone-Gespräch aus dem Jahr 1978. Jonathan Cott, Autor einiger tiefgehender Interviews, spricht mit der großartigen Essayistin Susan Sontag.
Susan Sontag sagt: „Wenn ich mich zwischen The Doors und Dostojewski entscheiden müsste, würde ich mich natürlich für Dostojewski entscheiden. Aber muss ich diese Entscheidung überhaupt treffen?“

Nein natürlich nicht. Die Frage ist überflüssig. In ihr geht es um den hochidiotischen Schnitt zwischen Popkultur und Hochkultur.

Sontag sagt auch: „Ich führe einen meiner ältesten Kreuzzüge gegen die Unterscheidung zwischen Denken und Fühlen, die die Basis aller anti-intellektuellen Vorstellungen ist: Seele und Geist, Denken und Gefühl, Phantasie und Urteilskraft… ich halte diese Trennungen alle für falsch. Wir alle haben ähnliche Körper, aber wir denken sehr unterschiedlich. Ich glaube, wir denken sehr viel mehr mit den Instrumenten, die uns durch unsere Kultur zur Verfügung gestellt werden, als mit unseren Körpern, was der Grund für die große Vielfalt unseres Denkens ist. Ich denke, dass Denken eine Art Fühlen und Fühlen eine Art Denken ist.“

Ich finde, sie hat Recht.
Denkt und fühlt!

© 4/2016 brunoschulz.de
Momentaufnahmen 2016

Veröffentlicht / Quelle: 
bit.ly/derbrunoschulz
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Bruno Schulz online lesen