Der Frühjahrsputz (Leben auf der Burgruine)

Bild von Anita Zöhrer
Mitglied

Schwester Flixbussita flitzt mit einem Besen durch die Burgruine und wirbelt Staub auf. Sie erteilt sich selbst Arbeitsaufträge.

Putzfee Susi geht in ihrem Feenkostüm gekleidet durch die Gänge und Zimmern und kreischt ein Lied. Sie dirigiert sich selbst mit ihrem Dirigentenstab. Staubkugeln ergreifen vor ihr die Flucht und rollen durch die Burgruine. Spinnen bauen ihre Netze ab und laufen davon. Mäuse quietschen und verschwinden in ihren Löchern.

Die Staubkugeln sammeln sich an Kreuzungen und rollen zum Zimmer von Schwester Aspirinia. Sie rollen gegen die Tür. Schwester Aspirinia öffnet.

Eine offene Kiste aus Holz steht auf dem Bett. Die Kugeln rollen an Schwester Aspirinia vorbei und hüpfen in die Kiste.

Schwester Aspirinia lobt die Staubkugeln und verschließt die Kiste. Sobald ihre verrückten Mitbewohnerinnen ihr wieder auf die Nerven gehen, wird sie sie wieder öffnen.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Mär 2021

In puncto "Staub"
Bleibt Bertha taub ...

LG Axel