Im Nebel verloren

Bild von Amber
Mitglied

Verstand vernebelt den Geist. Mein Kopf ist besetzt, voll mit Gedanken die doch nirgends hinführen.
So viele Ideen, so viele Gedanken, keine Worte sie zu benennen. Nur der Wunsch es los zu werden. Aufschreiben, teilen. Es ist ein Gefühl ohne Namen.
Es ist das tief verankerte Wissen. Du hast es und gleichzeitig ist es verloren sobald es erfasst werden soll. Je näher du heran gehst, desto mehr verschwimmt alles. Du willst es greifen, doch berührst nur dichten Nebel.
Ich schließe die Augen, spüre wie der Nebel mich umhüllt. Es ist kühl, ein leichtes Kribbeln auf der Haut. Die Gedanken werden schwer, der Druck in meinem Kopf nimmt zu. Ich versuche sie loszulassen. Dunkle Gedanken die sich im Nebel verlieren. Er nimmt sie auf, lässt sie leicht werden. Alles ist eins. Silbriges Grau umhüllt mich, lässt mich ganz und gar verschwinden. Ich gehe tiefer hinein, die Welt da draußen verschwindet. Wo ich ankommen werde weiß ich nicht. Kein Weg ist zu erkennen, nur sanft funkelndes Grau überall.
Nur eine Gewissheit. Irgendwann werde ich aus dem Nebel heraustreten.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise