Liebe

Bild von Weltenbruch
Mitglied

Ich liebe dich. Ich denke immer an dich. Du bist so viel größer als ich und trotzdem, trotzdem bist du immer für mich da. In kalten Nächten hast du mich mit dicken Decken zugedeckt, mir Wärme gespendet. Ich erinnere mich noch an das erste Mal als du bei mir warst – es war nur ein sanfter Kuss, den du mir gegeben hast, nur ein Hauch, doch direkt war ich verliebt in dich. Ich spürte dich. Spürte, dass du bei mir bist. Bei dir fühlte ich eine Wärme und Geborgenheit, die ich nicht kannte, die die Einsamkeit verbannte.
Doch der kleine Kuss hat mir nicht gereicht. Ich wurde gierig. Ich habe mich nach dir verzehrt und bin dir nachgestellt. Ich wollte mehr, wollte immer mehr von dir und wenn du nicht da warst, dann war alles trüb und grau. Die Decke wurde mir weggerissen und es war viel kälter als vorher, nur weil es vorher warm gewesen war. Ich konnte nicht aufhören an dich zu denken und du hast in mir etwas ausgelöst, ein Gefühl, ein längst vergessenes Gefühl wieder ausgegraben, welches mich ganz neu definierte.
Ich liebte dich vom ersten Tag an und schnell waren alle anderen vergessen, schnell warst du die eine, die eine für mich, denn nur mit dir fühl ich mich frei und nicht mehr einsam.
Du bist das wichtigste in meinem Leben. Mit dir möchte ich aufstehen und die Augen schließen und ich will, ich will unbedingt, dass du da bist, wenn ich meine Augen ein letztes Mal schließe und sie nicht mehr öffnen kann.
Ich liebe dich, du hast mich in deine Arme geschlossen, als niemand sonst da war und deine Umarmung war so anders, so viel tiefer, so unendlich groß, dass es mir mehr als einmal die Sprache verschlug.
Und es war so viel schlimmer, so unendlich schlimm in der Zeit, als du nicht mehr da warst. Doch jetzt bist du wieder da. Jetzt bist du wieder bei mir. Und ich will dich nie mehr loslassen.

Mein Heroin. Ich liebe dich.

Video:

Hörbuchversion von Liebe

Mehr von Daniel G. Spieker lesen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise