Vom Spiel mit einem Engel....

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

aus meinen Nachtgedanken -

....erwacht in Gedanken noch bei Dir,
hattest Du mich beobachtet,
schon eine ganze Weile,
um in den unendlichen Tiefen
meiner dunklen Augen zu versinken,
voll Liebe und voll Zärtlichkeit....

unten am Grunde angelangt,
lagen Perlen und Geschmeide....
Dir eine Augenweide...

jedoch die schönste aller Perlen
war mir zueigen...
eingebettet in samtweiche Flügel,
zarter als zart....

und Du begannst erneut mich behutsam zu streicheln,
mit Deinen kundigen Händen die ich so sehr liebe,
die mir so vertraut und mir nur Gutes tun....

zart an meinen empfindsamsten Stellen...

als ich mich an Dich schmiegte,
Du mich zärtlich umfingst,
wurde ich Deiner Sehnsucht gewahr....
konnte Dein Verlangen spüren...

und in einem glücklichen Moment....nahmst Du Dir,
von dem Du wusstest, dass es Dir gehört...

die Wonne folgte nach …
und ich gab mich Dir hin...
bot mich Dir dar....

und Du dachtest so für Dich:

Was für eine Frau
was für eine Urgewalt...

ich esse und denke an sie
ich laufe und ich denke an sie
ich weine und denke an sie
ich schreie es in den Wald und
sie antwortet hinter dem Echo....
da ist ihre Stimme

das ist wohl Liebe.....

© Uschi R.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

22. Sep 2020

Je mehr der Liebende sich in der Liebe um um die (seine) geliebte Rose kümmert
desto mehr werden Duft und Grazie sich zum eigenen Glück entwickeln.
Liebe - ohne Genuss - ist Stuss !
HG Olaf

23. Sep 2020

Zweifelsfrei lieber Olaf ;-)

...Weißt Du, woran es liegt, die Menschen fürchten sich voreinander, daß der Genius des einen den andern verzehre, und darum gönnen sie sich wohl Speise und Trank, aber nichts, was die Seele nährt, und können es nicht leiden, wenn etwas, was sie sagen und tun, im andern einmal geistig aufgefaßt, in Flamme verwandelt wird. Die Törigen!....
(Aus den Briefen (Entwürfen) Hölderlins an Diotima)

In diesem Sinne einen erbaulichen Tag!
Uschi

23. Sep 2020

...mit Engeln spiel ich am liebsten...
Mühle, Schach, Kanasta und noch schönere Sachen...

LG Alf