Was uns allen gemeinsam ist

Bild von Ekkehart Mittelberg
Mitglied

Ein Uhrensammler war ausgegangen und in seinem Büro tickten einige Uhren monoton vor sich
hin.
Da durchbrach eine Rolex die Stille: “Müsst ihr immer solch einen proletarischen Lärm machen?.
Ich laufe absolut leise und bin die Präziseste von euch allen.“ „Gib nicht so an“, entgegnete ihr eine
Kuckucksuhr. „Ich gehe zwar nicht so genau wie du, aber dafür verbreite ich Frohsinn.“ „Ihr
schneidet nur auf“ tönte darauf die Wanduhr mit sonorem Klang. „Ich laufe genau, bin aber mit
meinem satten Sound die Musikalischste von euch allen.“
Da meldete sich der alte unscheinbare Wecker zu Wort: „Ich habe immer darauf gewartet, dass wir
uns endlich einmal unterhalten. Aber ich finde es traurig , dass ein Streitgespräch den Anfang
macht. Besinnen wir uns doch darauf, was uns allen gemeinsam ist. Ich dachte immer, es sei das
Messen der Zeit. Aber nun werde ich belehrt, dass es dabei qualitative Unterschiede gibt.“ „Na, und
was ist das Gemeinsame?“ fragte höhnisch die Rolex.
Der Wecker antwortete: “Wir sind alle der Zeit unterworfen, obwohl wir sie messen. Wir sind
vergänglich.“

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

21. Jan 2021

....und ganz still und leise,
weil ja am leisesten überhaupt,
flüsterte die alte Sanduhr in der Ecke:

"Glaubt mir Freunde,
es ist alles relativ!"

In diesem Sinne, gerne gelesen mit herzlich lieben Grüßen zu Dir,
Uschi

22. Jan 2021

Großartiger Text ! Der Humor könnte ein westfälischer sein. Könnte.
HG Olaf