Fabeln ✓ Tiere, Pflanzen, fabelhafte Mischwesen / Moralgeschichten

Bild von Fabelwesen Riese

Die Fabel ist keine 'altmodische' Gattung der Literatur, sondern eine ganz aktuelle, die in den Bereich der Fantasy mündet.

empfohlene
von Marie von Ebner-Eschenbach
von Arthur Schopenhauer
neue
von VAN DE JANKAS
von Hartmut Dotzki
die schönsten
Beitrag 1 - 35 von insgesamt 65 Texten in dieser Kategorie
von * noé *

Peter grübelte über dieser Version, noch während er seinen Gedanken formulierte. Dem entsprechend lag die Betonung auf „keine“.

Michael wurde blass. „Hast du schon mal Saalordner ohne Armbinden gesehen oder die kämpfende Truppe ohne…

von Max Dernet



Ein frisch ausgewilderter Reißwolf sah von seinem Nest aus Altpapier eine Nacktschnecke durchs Gras kriechen; und weil es früher Morgen war glitzerte ihre Spur lang und silbrig in der Sonne.


‚Wie kann man nur so schleimig sein’, fragte…

von * noé *

SIE sucht IHN

Bist du liebevoll, welterfahren, energiegeladen und tierlieb, bis 35 Jahre jung, 1,93 bis 1,98 m groß und wünschst dir nichts sehnlicher, als einer junggebliebenen Endsechzigerin auf ihren Jet-Set-Reisen zwischen Bonn, Sidney…

von Hartmut Dotzki

Lesenswert

was is denn schon lesenswert
nur die freunde gucken und grübeln
watt könnt man dazu schreiben

wir sind in einer community
der verdammten

der eine blökt
der nächste schmökt
end so on…

von Marie von Ebner-Eschenbach

Eine Raupe legte sich einmal – Abwechslung ist gut, dachte sie – zu ihrer Einpuppung in die Haut eines Nilpferdes. Was da geschah, weiß man nicht, und es wird auch niemals erforscht werden, aber statt eines ganzen Schmetterlings krochen nur ein…

von Heinz H.-K.

Prolog

Niemand kann sich dem Reiz des Tages und der Sucht des Schreibens entziehen.
Ich gehe in mich.
Ich versucht reinen Tisch zu machen.
Jetzt.
Ohne alles zu töten. Ich will es nicht.
„Es bleibt bestimmt…

von Hartmut Müller

Wo Transsilvanien liegt? Mitten im heutigen Rumänien, ganz in der Nähe von Dracula, also hinter den Sieben Bergen (man sagt dort Sieben Bürgen, glaube ich) und gar nicht weit weg von der schönen Blauen Donau (sie ist aber in Wirklichkeit braun).…

von Arthur Schopenhauer

Eine Gesellschaft Stachelschweine drängte sich an einem kalten Wintertage recht nah zusammen, um sich durch die gegenseitige Wärme vor dem Erfrieren zu schützen. Jedoch bald empfanden sie die gegenseitigen Stacheln, welches sie dann wieder von…

von Susanne Ulrike Maria Albrecht

Er strolchte durch die Straßen. Die nächtliche Ruhe wurde durch das Brummen eines Motors gestört und das grelle Licht blendete seine Augen. Er kniff sie bis auf einen Spalt zusammen und blieb unentschlossen im Scheinwerferlicht stehen. Er…

von Alf Glocker

Niemand besteht aus 3 Hälften! Die eine Hälfte ist das Universum, die andere Hälfte ist die – von dort aus gesehen – Schwarze Materie. Dazwischen ist Nichts, das Nirwana. Dorthin würden viele Lebende gerne eingehen, aber das geht leider nicht,…

von Dieter J Baumgart

Guten Tag, sagte der Sommer, darf ich eintreten?

               Bitte, sagte der Frühling.
Aber schließen Sie die Tür, es zieht.

Selbstverständlich, sagte der Sommer, schloß die Tür,
was den steifen Nordost ersterben…

von Dieter J Baumgart

An teanga is tabhachtaí ar domhain,
ná teanga an meangadh

Úair amhain nuair a deantar na féileacánaí, fuairadar amach go ní raibh aon corp d’fhagtha le haghaidh cad a bhi fagtha de na féileacánaí. Ní raibh aon eití, ná ent, ni raibh…

von Alf Glocker

Wir schreiben das Jahr 2159, das 100ste Jubiläumsjahr unserer Vorherrschaft auf dem Planeten Kopfbrett, Sternzeit 3,5 auf der, nach hinten offenen, Trichterskala. Alles ist in bester Ordnung! Wir sind glücklich und zufrieden, denn der lange…

von Dieter J Baumgart

Најважниот јазик на светот
е насмевката

Во времето кога пеперутките се создаваа, дојде до тоа, што на крајот една единствена пеперутка остана, на која се немаше никакво материјално тело да и се даде. Никакво тело, никакви крилја,…

von Stefan Fourier

»Das hat doch alles keinen Sinn mehr«, grummelte der Eisbär leise vor sich hin. Ausgestreckt auf dem Bauch lag er da, das Kinn auf das rechte Vorderbein gestützt, und blinzelte mit halb geöffneten Augen in die Frühlingssonne. Jetzt war wieder die…

von Dieter J Baumgart

       In einem fernen Land erhob sich einst ein Feuerberg.
                   Und nicht weit davon, in der Ebene,
                               lagerte ein Wasser.

                Und so der Berg die Ebene erschütterte…

von Dieter J Baumgart

Η σημαντικότερη γλώσσα του κόσμου
είναι η γλώσσα του χαμόγελου

Τον καιρό που δημιουργήθηκαν οι πεταλούδες, συνέβη το εξής: Στο τέλος έμεινε μια, για τμν οποία δεν υπήρχε πια άλλο σώμα. Δεν υπήρχαν ούτε φτερά ούτε κεραίες, τίποτα…

von Dieter J Baumgart

D‘ wichtigschte Sproach uff dr Weld
isch dia Sproach vom Lächla

Zo dr Zeid, do d'Schmedderleng erschaffa worda sen, isch's passierd, daß am End oiner üabrig bliaba isch, för den war koi Körpr mehr do. Au koine Flüagel, koin…

von Dieter J Baumgart

     Tha maist impor’int lingo in tha wurld
is tha lingo uv tha smile

     Wance upoon ah time, whin bu’erflies hud jist bin creatit, it wuz discovert thit thur wuz nae langer ony body left fur tha last o‘ tha wee fluttery beasties!…

von Dieter J Baumgart

La langue la plus importante du monde
c’est la langue du sourire

En ce temps-là, les papillons venaient juste d’être créés. Or il se trouva qu’il ne restait plus de corps disponible pour le dernier des papillons. Pas d’ailes,…

von René Oberholzer

Ich bin ein Hund, den man für eine Reise oder für den Urlaub mieten kann. Wenn ich nicht unterwegs bin, verbringe ich die Zeit in einem mittelgrossen Hundeheim. Ich werde meistens von allein stehenden, gut betuchten Frauen um die 50 herum gebucht…

von Dieter J Baumgart

세상에서 가장 소중한 말은
읏음이라는 말이다

     나비가 생겨나던 때 이런 일이 있었어요. 나비 가운데 하나는 영원히 죽지 않게 되었는데 왜냐하면  몸을 지니지 않았기 때문이예요. 그 나비는 날개도 없었고 더듬이도 없었고 마치 꽃인 양 대기 속을 펄펄 날아 다니는 다른 나비들이 가지고 있는 것을 전혀 지니지 않았어요.

그는 단순히 보이지 않은 채로 살았답니다.

     처음에 그 나비는…

von Alf Glocker

Es steht Spitz auf Knopf! Die Stadt liegt unter schwerem Beschuss! Die Angreifer bombardieren die Bürgerliche Festung mit Lachsalven! Die Bürger hocken, in ihren Rüstungen, in den Unterständen, und sie arbeiten unentwegt an den Anlagen, während…

von Dieter J Baumgart

Lugha muhimu sana ya dunia
ni lugha ya tabasamu

Wakati vipepeo walivyoumbwa na kufanywa kwamba mwishoni wakae kila mara, hapo walikuwa hawana maumbile. Pia walikuwa hawana mabawa, hisia kwa dada na kaka zao ambao walipiga firimbi…

von Heiner Brückner

Am Marktplatz die Tauben haben ein Leben! Soeben hat die Taubenfrau ihnen heimlich Futter hingestreut: eine Handvoll Haferflocken, Brotkrümel, ein paar Weizenkörner. Sie weiß, dass eine Verordnung des Ordnungsamtes diese Handlung streng verbietet…

von Dieter J Baumgart

Dünyanın en önemli ve anlaşılır
lisanı, gülmektir

     Kelebeklerin yaratıldıkları çağlarda. Tanrı sona kalan bir Kelebeğe elinde kalmadığı   için beden, kanat ve duyarga gibi organları verememişti.

     Diğer Kelebekler bu…

von Dieter J Baumgart

En ce temps là, les arbres venaient juste d’être créés, or il se trouva, que le Baobab se plaignit au Créateur,
car à son avis, les autres arbres étaient plus beaux que lui.
Et comme les querelles ne prenaient fin,
le Créateur…

von Dieter J Baumgart

Cel mai important limbaj de
pe lume este limbajul surâsului.

La vremea când au fost creaţi fluturii, s-a întâmplat să rămână unul pentru care nu s-a mai găsit nici un trup disponibil. Nici aripi, nici antene, nimic din toate câte…

von VAN DE JANKAS

..Prinzessin Wronka verliebte sich in Kindertagen unsterblich in Prinz Frona doch leider hatte König Trumbein seine bildhübsche Tochter seit Kindheitstagen an den arroganten und hochnäsigen Prinzen Klondag versprochen.Prinz Klondag war der Herr…

von Dieter J Baumgart

     Der Eine war blind, und der Andere hatte kein Gehör.

     „Wir haben Hunger“, sprachen sie im Chor, als sie den Dritten trafen. Der hatte kein Hirn, aber in seinen Händen war große Kraft.

     Der Blinde hörte das Wehgeschrei,…

von Dieter J Baumgart

Verdens vigtigste sprog
er smilets sprog

Dengang sommerfuglene blev skabt, skete det at der blev een tilovers, som der ikke var en krop til. Heller ingen vinger, ingen følehorn, intet af det, dens søstre og brødre havde, som flagrede…

von Dieter J Baumgart

De wichtigste Sproake up de Welt
es de Sproake von den Lächeln

To de Tuit, oss de Flüggelken schaffet weoern, begaff et sick, dat an 'n Enne oint iawer bleiw, fo dat kein Körper ma doa was. Auk keine Flügel, keine Foöhler, rein ga…

von Dieter J Baumgart

ORIS SUBRIDENTIS IN TERRARUM ORBE
APERTISSIMUS OMNIUM EST SERMO

     CUM PAPILIONES CREARENTUR, ACCIDIT UT UNUS EORUM SUPERESSET CUI CORPUS DEESSET. NE ALAE QUIDEM ERANT, NEC ANTEMNAE ALIAEQUE RES HUIUSMODI CUM FRATRIBUS ET SORORIBUS…

von Alf Glocker

Engelchen hat zwar schon einen Führerschein (damals hat ihm ein gütiger Verkehrs-Gott Flügel verliehen und den Prüfer-Teufel mit Blindheit geschlagen), aber es muss nun das Führen und Fahren eines Automobils ein zweites Mal erlernen! Denn…

von Dieter J Baumgart

La lingua più importante del mondo
è quella del sorriso

Nel momento della creazione delle farfalle capitò che alla fine ne rimase una di troppo, per la quale non c’era più un corpo. E nemmeno ali, nemmeno antenne, niente di tutto ciò…

Seiten

Begriffe wie 'fabelhaft' (bzw. fabulös) oder 'Fabelwesen' werden im modernen Sprachgebrauch möglicherweise etwas weniger oft gebraucht als früher. - Das mag daran liegen, dass die dem Wort zugrunde liegende literarische Gattung der Fabel im weltweiten Medienbetrieb mehr und mehr in den Inhalten der Fantasy-Literatur aufgegangen ist. Der belehrende Ton der klassischen Fabel, in der Tiere, Pflanzen und auch Gebrauchsgegenstände eine besondere Botschaft an den Leser vermitteln sollen, scheint einer Verquickung der Grundelemente gewichen zu sein. Menschliche Maximen, Lehrmeinungen, Moralität … bestimmen letztlich eine literarische Wertevermittlung, die auch in der zeitgenössischen Literatur einen festen Platz behauptet und -wie in der Antike- gesellschaftliche, moralistische oder politische Kritik ebenso übt, wie ein Leser rein nur unterhalten und amüsiert werden soll. Selbst neue Fabelwesen werden (basierend auf den klassischen Grundmustern) geschaffen.

Die Fabel ist entsprechend also keine 'altmodische' Gattung der Literatur, sondern eine ganz aktuelle.