Alexander der Große

von Franz Kafka
Aus der Bibliothek

Es wäre denkbar, daß Alexander der Große trotz der kriegerischen Erfolge seiner Jugend, trotz des ausgezeichneten Heeres, das er ausgebildet hatte, trotz der auf Veränderung der Welt gerichteten Kräfte, die er in sich fühlte, am Hellespont stehen geblieben und ihn nie überschritten hätte, und zwar nicht aus Furcht, nicht aus Unentschlossenheit, nicht aus Willensschwäche, sondern aus Erdenschwere.

Beim Bau der Chinesischen Mauer. (Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg) Gustav Kiepenheuer, 1931, Seite 232

Buchempfehlung:

208 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 3,95

Interne Verweise

Neuen Kommentar schreiben