Die Sprache

von Franz Kafka
Aus der Bibliothek

Die Sprache kann für alles außerhalb der sinnlichen Welt nur andeutungsweise, aber niemals auch nur annähernd vergleichsweise gebraucht werden, da sie entsprechend der sinnlichen Welt nur vom Besitz und seinen Beziehungen handelt.

Veröffentlicht / Quelle: 
Beim Bau der Chinesischen Mauer. (Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg), Gustav Kiepenheuer, 1931, Seite 235-236

Buchempfehlung:

208 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 3,95

Interne Verweise

Neuen Kommentar schreiben