Zum Weltpoesietag

Bild von Jürgen Wagner
Mitglied

Die Welt ist kalt
und unbarmherzig
- sagt man -
Ja,
wir schauen mal nach ...

Der 21.3.2017, Beginn des Frühlings zur Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche, ist auch Welttag der Poesie

Junge Kaiserpinguine - © Silver - Fotolia.com

Kommentare

21. Mär 2017

Dann schauen wir mal nach.....!
Ich setze auf Barmherzigkeit und Wärme.
Und wir finden sie.
Gruß
Volker

Adrian
22. Mär 2017

Wunderbar, Volker!
Ich halte die Fahne mit hoch!

Hellen Gruß von Adrian

22. Mär 2017

We're walkin' on sunshine
in the middle of the night ...

heißt es in einem bekannten Lied der 80er Jahre.
Danke für Eure Zustimmungen! JW

Benedikt B.
22. Mär 2017

Jaques Lusseyran schreibt über die lebensrettende Wirkung mancher gesprochener Gedichte im Konzentrationslager der Nazis, die ihm überleben half:,

"Ich machte die Erfahrung, dass die Poesie eine Handlung ist, eine Beschwörung, ein Friedenskuss, eine Medizin. Ich machte die Erfahrung, dass die Poesie eines der wenigen , sehr wenigen Dinge ist, die über Kälte und Hass siegen können. Nicht mehr und nichts weniger als eine Medizin. Ein Stoff, der, auf den menschlichen Organismus übertragen, den Lebenskreislauf in ihm veränderte. Kurz, ein Stoff, dessen positive Eigenschaften genauso konkret waren wie die einer chemischen Substanz."

In diesem Sinne Dank den Dichtern!
Benedikt B.

22. Mär 2017

Habe ihn vor vielen Jahren mal gelesen (Das wiedergefundene Licht) und war tief beeindruckt. Das ist ein wunderbares Zitat. Nicht umsonst ensteht Poesie, Musik, große Malerei an den Grenzen, die wir erfahren. Großen Dank! JW