Kluger Satz

von Willi Grigor
Mitglied

Horcht man tief in sich hinein,
hört man vielleicht den klugen Satz,
den noch nie ein Mensch gesagt.

© Willi Grigor, 2017
Aphorismen und Sprüche

Kommentare

24. Okt 2018

Dann hat Dich die Muse geküsst, lieber Willi. Das ist eine feine Sache und erhellt den Tag ungemein.

Liebe Grüße,
Annelie

24. Okt 2018

"Helle Tage" - auf die sehnen wir uns im Norden bald.

Danke Dir, Annelie
Willli

24. Okt 2018

Klasse.Dein kluger Satz ist wahrlich ein kluger Satz. Würde ich so einen in mir hören, vielleicht würde ich über ihn Stillschweigen bewahren.HG -Ingeborg

24. Okt 2018

Ich habe ihn immerhin ein Jahr für mich alleine gehabt :-)
Gut, dass ich ihn weitergegeben habe, sonst hätte ich nicht diesen netten Kommentar von Dir bekommen, Ingeborg.

Herzliche Grüße
Willi

24. Okt 2018

Hihi, Willi, wenn das so einfach wäre und klappte, dann hätten wir weniger Umweltverschmutzung durch dummes Gerede.
LG Uwe

25. Okt 2018

Uwe, das ist einfach und klappt. Das Wichtigste dabei ist das Insichhineinhören, nicht die "klügsten" Worte zu finden. Bei solchen gehen ja eh die Meinungen auseinander.
Danke für die Wortmeldung.

LG
Willi

25. Okt 2018

Suche nicht,
dann findest du...

Ja, lieber Willu, das stimmt öfter, als anders herum versprochen.
LG Uwe

25. Okt 2018

Hallo Willi,
ich habe oft versucht, ihn zu ergründen,
er verweigerte die Antwort !
LG Volker

25. Okt 2018

Liebe Volker, danke für die Worte.
Für mich funktioniert folgendes: Entspannt liegen/sitzen, gerne im Freien, keine störenden, menschlich gemachten Geräusche, die Gedanken von der Leine lassen. Da kommt immer was, das man willkommen heißt. Das man aber nicht unbedingt auch weitergeben muss.

LG
Willi

25. Okt 2018

Lieber Willi,
Deiner Antwort von mir eine schnelle Betrachtung retour.
Diese detailgetreue Beschreibung passt auch treffend auf mich
und so war es erst letzte Woche; fasziniert schaute ich auf
einer Parkbank sitzend aufs Himmelsgemälde hinauf zur
Herbstsonne, wo sie in bizarrem Geäst der kahlen Baumkronen
am gelbgetrübten Horizont sich unaufhaltsam am Horizont zur
Ruh` begab. Das nenne ich Glück, einen solchen Moment erleben
zu dürfen, man muss es nur erkennen und tiefe Dankbarkeit dafür
empfinden.
"Ich trage die goldbelaubte Natur im Herzen !"
Da geb` ich dir recht, nicht alles müssen wir weiter geben.....!
In diesem Sinne noch einen schönen Tag
und genieß` den Herbst, der Winter kommt
mit großen Schritten.
Herzliche Grüße zurück,
Volker

P.S. Zu Deiner Mail nur kurz ein Stichwort:
" Literatur oder Leben ? "

25. Okt 2018

Lieber Volker,

"es" fasziniert mich eigentlich gar nicht mehr so sehr. Dagegen freue mich unaufhörlich, dass ich all das bei freundlicher Stille betrachten und bedenken darf.

"Literatur oder Leben?"- Warum nicht beides?

Ich genieße den Herbst, und der Winter schreckt mich nicht.

Beste Grüße in retour,
Willi

27. Okt 2018

Fasziniert von Spruch wie Austausch
würde ich ergänzend nur bemerken,
wie wunderbar doch beides ineinander greift
Natur und Leben pur in Literatur
und aus der Literatur - der guten - immer wieder Leben quillt
ja - und manchmal heißt es einfach - stille sein,
horchend lauschen, wahrhaft sehen, spürend zu genießen:)
- pssst...
LG Yvonne

27. Okt 2018

Danke für den freundlichen, dichterischen Kommentar, Yvonne.

Ein frohes Wochenende wünscht
Willi