Die Macht der Liebe

von Michael Dahm
Mitglied

Die Macht der Liebe ist allgegenwärtig, jedoch lässt sie es nicht jeden spüren.
Der, den sie es spüren lässt, bemerkt ihre Launen und ihre Macht in der Fluktuation.
Wer ist nun besser dran, der geradlinig Nichtbesessene … oder der Besessene ...?

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,62
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

31. Aug 2017

Der von der Liebe nicht besessen ist,
wahrscheinlich mehr als andere frißt,
im Grunde doch ein armer Teufel ist.
Schon Connie Francis sang mit viel Gefühl:
"Die Liebe ist ein seltsames Spiel!"

LG Annelie

01. Sep 2017

Die Liebe zu kennen, ist ein Glück.
Sie erst kennenzulernen ein zweites.
Sie neu wieder zu erhoffen und zu vertrauen ein drittes.
Und immer so weiter kann es gehen
Aber die Liebe im eigenen Herzen bleibt immer bei dir.
Lg Karin

Neuen Kommentar schreiben