Der Maler

von Michael Dahm
Mitglied

Regen fällt durch hohe Blätter,
duldsam steht der Eichenwald,
am Weg gestapelt rohe Bretter,
belaubet kräuseln Pfützen kalt.

Vöglein baden ihr Gefieder,
in der Spiegelwelt des Seins
und sie singen leis're Lieder,
leise singe ich auch deins.

Blätterfinger greifen blank,
aus des Waldes grünem Raume,
den, der hier zu Boden sank,
auf Herbstes torf'gem Saume.

Regen fällt durch hohe Blätter,
duldsam steht der Eichenwald,
vielmal trüb sieht er die Wetter,
der sich seine Sehnsucht malt …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

02. Feb 2017

Ein wunderschöner Text, in dem und mit dem ich gern verweile.
LG Monika

02. Feb 2017

Danke schön liebe Monika , dieses gefällt dem Text sehr ... ;-)

LG Micha

02. Feb 2017

Du kannst malen mit den Worten,
hier und auch an allen Orten
was dir die Poesie verleiht,
beim Lesen wird es mir nie leid !

Lg
Alfred

02. Feb 2017

Lieber Alfred,
keine Pinsel, keine Farben,
nur Worte diesen Sinn umwarben ...
hab Dank

LG Micha