Briefwechsel

Bild von Ekkehard Walter
Mitglied

Hatte man früher jemanden gern,
so schrieb man ihm, meist aus der Fern.
Erklärte freudig, dass man sich hoffentlich bald sähe
in naher Zukunft auch in der Nähe.
Doch als man sich dann wirklich traf,
man sich dann scheußlich überwarf,
es folgten Worte, gall- und giftlich,
im Briefwechsel alsdann wied'rum schriftlich.

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

01. Mai 2018

Ja, so ist es mit anderen Menschen oft,
man täuscht sich in ihnen, ganz unverhofft,
Deinen klugen Ausspruch, den las ich gerne,
er ließ mich lächeln, so ganz aus der Ferne …

Liebe Grüße, Ekki,
Marie

01. Mai 2018

Manchmal sieht man sich besser aus der Ferne
und hat sich in der Nähe nicht ganz so gerne...
- und das ist selbst bei den Großen so
denke etwa an Beethoven und Co. ...

LG und ebenso gern gelesen wie Marie ;)

Yvonne

02. Mai 2018

Offene Menschen sind eine Zier,
die anderen frisst ihre Gier.

Danke für all die lieben und wertvollen Likes und Kommentare.
LG Ekki