Die Forelle – NICHT von Schubert

Bild von axel c. englert
Bibliothek, Mitglied, Moderator

Eine Forelle (sie hieß „Müller“)
Fand den Namen keinen Brüller:
Weshalb „Forelle Müllerin“?!
IN WAS denn nur? Macht wenig Sinn …

Oder meint’s – ich bin MODERN?
Vom Alkohol halt ich mich fern!
„Forelle BLAU“?! VOLL lächerlich!
Wasser ist ehr was für mich …

Gibt es dann auch „Müllerout“?!
Schwimmt man quasi – OHNE HAUT?!
PORNOGRAFIE! Total! SKANDAL!
Bin FORELLE! Nicht Schmier-Aal …

(MÜLLER sei ein Fußball-Star?!
ICH und Fußball? Null Gefahr …)
[In Wahrheit hieße ich „von Schubert“?!
Demnächst tauft man mich noch „Hubert“ …]

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

02. Jul 2016

Zum guten End und ganz am Schluss:
Forelle ist und bleibt Genuss!

02. Jul 2016

Ist hell der Kommentar,
Wird es Forellen klar!

LG Axel

03. Jul 2016

ich steh auf Lieschen, Müllerinnen Art...
flüssig geschrieben, lieber Axel

LG Alf