Abendgeflüster

von Yvonne Zoll
Mitglied

Durchfrosteter Flaum
Fetzen in laurauer Luft
mein Kettenkasten

wie fremdes Sprechen
Verkehrt in Verneinung nur
Reste im Ranken

Emotionsbefragt
am Vormittag nur Leistung
im Entlegenen

Kein Entgegen in
Die Gezeitenwanderung
wie durchdrungenes

Langen innerer
Schatten spätes Auffrischen
Federnden Dunkelns

fast verpuffenden
Regens in Abendlichtern
Mein Zu-Gewandtsein

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

02. Mai 2019

Deine Neugedankenfindungen und Wortwandelempfindungen und und Antientpersönlichungen und Expressivideenströme, das hab ich heute gebraucht. Obwohl dein Fühlen offenkundig verunsichert, fast einsam, etwas Unbestimmtes sucht?
Lass dich herzlich grüßen.
Uwe

03. Mai 2019

Ja, manchmal braucht es das - das unverstimmt Unbestimmbare - Ausdruck eines Sehnens im Seinstrom unbewusst hochkommend-herausströmen müssender Expressionen...wer sucht nicht nach -etwas- macht das nicht unser Sein - Menschsein - auf das Unbedingte aus?
LG Yvonne

03. Mai 2019

Wechselgefühle in ungewöhnliche Yvonneworte verpackt, bin wieder sehr beeindruckt ...

LG Marie

03. Mai 2019

Ja, der Abend als Reflexionszeit - vieles geht erneut durch den Kopf - lässt man den Tag, die Zeit, Revue passieren - oftmals und typischerweise gleich einem Wechselbad - das Gute, das Schlimme, das erfahren, wahrgenommen wurde - es sollte einen Gegensatz zum Tagesgeflüster bieten, wo vieles flüchtig - oberflächlich - bleibt - verweht...Dank dir und liebe Grüße Yvonne