Geistesverwirrung

von Alf Glocker
Mitglied

Mein Vater war ein Wundersmann
und mir steht der Tirolerhut –
wer Gottes Mühlen mahlen kann,
ja, der hat Paprika im Blut …

Am Brunnen vor den Toren
sieht er im Spiegel Eulen –
und ist in Heidelberg verloren,
doch in Athen stehn Litfaßsäulen!

Es klappern die dritten Mahlzähne
an dem so rauschenden Bach …
Klammheimlich segeln die Kähne,
nachts zur Reeperbahn – ach!

Wenn alle Brünnlein fließen,
dann blüht dein Erdbeermund,
Mit Spatzen auf Kanonen schießen,
macht jeden Vollmond kugelrund.

Wobei er, lieblich oder stille,
scheint auf den Wiesenrain,
wo eines Menschen Wille
sein Himmel wird – zum Schein!

Jawohl, das liegt uns am Herzen,
das soll uns rechte Gunst erweisen,
doch Mariechen liebt, mit Schmerzen,
im Garten und füttert die Meisen.

Weinend kommt von draußen rein,
ein Knab‘, der sah ein Röslein, schön,
er hält mit Kameraden, fein,
den Schritt und Tritt zum Nixverstehn.

Das fällt dem Jäger aus Kurpfalz,
im grünen Wald, beim Reiten auf –
und er singt, aus dem vollen Hals:
„Ich weiß nicht, was soll es bedeuten ..."

*

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

04. Apr 2020

Gern zeigt man sich - neben der Spur:
Dies scheint dem "Sapiens" so Natur ...

LG Axel

04. Apr 2020

...des Frühlings holder belebender Blick, und frei nach JWvG:
das alte Virus in seiner Schwäche zog sich zurück...

nun jauchzet, frohlocket,
Monika

07. Apr 2020

Wow! Was für ein Ritt!
Ehrgeizig hält mein musikalischer Geist Schritt,
springt von einem Lied zum andern,
muss durch Jahrhunderte und -zehnte wandern.
Auch wenn es mir im Blute liegt,
mein Geist ist verwirrt, verrückt und fliegt.
Du hast mir den Wind durchs Stübele geweht!
so stark, dass das Männlein im Wald nicht mehr steht.
Hoch auf dem gelben, vollgeladenen Wagen
will ich meinen Gruß zu Dir hintragen.
So sei gegrüßt viel tausendmal!
Mögen wir uns treffen, in diesem Tal :)

Britta