Ode an den lieben Mai

Bild von Annelie Kelch
Mitglied

Lieber Mai,
neigst dich hernieder
so sanft in meine Träume
und zu den lichten Weiden.
Zärtlich wie eine Schwalbe
fällt mein alter Deich in den
Frühling: ein Umhang aus
grüner Seide, geglitten von
den kalten Schultern des Aprils.

Gänseblümchen kriechen
aus seinen schmalen Hüften,
und der Frühlingswind spielt
mit dem grünen Haar, das aus
seinen Hängen sprießt.

Seine Lippen tüncht bald der Mohn,
und der Duft des roten Klees
hat längst meine Sinne betäubt.

Lieber Mai, schickst ein Meer
aus Sonnenschein über den Fluss,
und wie die Schwingen eines
kleinen Vogels rauscht weiß mir
das Wiesenschaumkraut ins Herz.

Ein Sehnen trägt mich hinab
zu tausend Wasseraugen –
hier schöpfe ich neuen Mut …
Tag um Tag.

Vor lauter Glück verlier ich
aus dem Sinn, dass ich doch
schlafen wollt, um zu vergessen ...
nun will ich nur noch leben –
im Schatten eines Frühlings, der
mit allen Sinnen entgegenfiebert,
was wir „Sommer“ nennen.

Aber die Zeit wird dich
forttragen von mir, lieber Mai,
und Ende Oktober schon versagt
mir die Stimme und wird
verblühen wie die sinkenden
Rosen am Strauch der Liebe.

Der Winter stammelt die letzten
frostigen Silben des Jahres,
und das Wasser spricht
nimmermehr zu den Fischen.

Ich jedoch frage im letzten
Vers dieser späten Stunde:
Wer bist du, lieber Mai,
der mir Jahr für Jahr
neue Worte entlockt,
zu loben die pulsierende
Ankunft des Frühlings,
an die niemand mehr
so recht hat glauben wollen ...

Copyright: Annelie Kelch
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Mai 2018

Die schöne Ode an den Lenz -
Sichert ihm erst die Existenz ...

LG Axel

04. Mai 2018

Zeigt er sich warm und gnädig uns, sind wir ihm huld ...
ansonsten ist - wie stets - das Wetter schuld.

LG Annelie

04. Mai 2018

Wunderschön - hast Du den Mai besungen, bedichtet, danke dafür, Annelie!

Liebe Grüße - Marie

04. Mai 2018

Danke, liebe Marie, für dieses Kompliment.
Gern bedichte ich für Dich und für euch alle hier den Mai ...
Er macht das Leben spürbar leichter und die Herzen frei.

Liebe Maigrüße,
Annelie

04. Mai 2018

Danke für Deinen lieben Kommentar, Varia.
Genieße Du den Mai in vollen Zügen, Du hast
es verdient. : - )
Viel Engel sollen Dich begleiten ...
nicht nur im Mai, sondern zu allen Zeiten.

Liebe Maigrüße,
Annelie

04. Mai 2018

Hoffnung und Glaube
riesengroße Freude
Melancholie
erspüre sie
Ein tiefes Tauchen
Atemholen brauchen
Ruhepausen - dies Gedicht
ist eine solche für mich

LG - Yvonne

05. Mai 2018

Herzlichen Dank, liebe Yvonne, für Deinen sehr gelungenen Gedicht-Kommentar.
Entspann dich gut am Wochenende - mit hoffentlich schönem Frühlingswetter
im Sauerland.

LG Annelie

05. Mai 2018

„Wer bist du, lieber Mai“, ich würde mal sagen –
Ein Hochleistungssportler und bis heut ungeschlagen …

Liebe Grüße
Soléa

05. Mai 2018

Danke, liebe Soléa, für die Superantwort auf meine bisher unbeantwortete Frage.
Jetzt brauche ich sie nimmermehr stellen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
soll der Frühling Dir von mir bringen,
Annelie

05. Mai 2018

Hach, einfach schön...

Liebe Grüße,
Susanna

05. Mai 2018

Dein netter kleiner Begeisterungsruf gefällt mir sehr, liebe Susanna.
Ganz lieben Dank dafür.

Auch Dir soll der Frühling ein schönes Wochenende bringen.

Liebe Grüße,
Annelie