Winterwelt

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Schwarz und weiß erscheint die Welt
Mit wenig bunten Tupfen
Und selbst die Meisen scheinen grau
Wenn sie am Knödel zupfen

Die Sonne hält sich gut versteckt
Schnee will der Himmel bringen
Die Erde lässt die Schneeglöckchen
Noch lange nicht erklingen

Noch hat der Winter seine Zeit
Er lädt zum Rodeln ein
Mit Jacke, Handschuh, Mütze, Schal
Wird’s ein Vergnügen sein

Die Kinder jauchzen und ums Eck
Sieht man den Schneemann sitzen
Er freut sich übers Wolkenmeer:
Würd’ in der Sonne schwitzen!

Interne Verweise

Kommentare

05. Jan 2017

Ein fein Gedicht, ganz unbestritten!
(Leider fährt Krause mit mir Schlitten ...)

LG Axel

08. Jan 2017

In weiß getaucht ist dieser Tag
Und Klein und Groß ihn heute mag!
LG! Jürgen